Ausbildungsrichtung Gesundheit ab Herbst an der FOSBOS Friedberg

Infoabende Ende Januar, Einschreibung ab 26. Februar

Veröffentlicht am 08.01.2018
Ausbildungsrichtung Gesundheit ab Herbst an der FOSBOS Friedberg

Aichach, 8. Januar 2018


Ökotrophologie, Physiotherapie, Gesundheitsmanagement, Pflegewissenschaften. Der Gesundheitssektor wächst ständig und bietet zunehmend anspruchsvolle Arbeitsmöglichkeiten. Unter anderem mit zwei Kliniken und einer Reihe von Fachschulen verfügt der Landkreis bereits über eine ausgezeichnete Infrastruktur in diesem Bereich. Ab kommendem Schuljahr wird das Wittelsbacher Land hier mit der neuen Ausbildungsrichtung Gesundheit an der FOSBOS in Friedberg um eine weitere Perspektive bereichert. Die Einschreibung beginnt Ende Februar.

Mit der Mittleren Reife über FOS und BOS zum Logopäden werden oder auch ein Medizinstudium anstreben: Ab September wird das in Friedberg mit dem neuen Zweig „Gesundheit“ möglich sein. „Gerade für Berufstätige in den Gesundheitsberufen entstehen hier ganz neue Möglichkeiten, sich beruflich weiterzuentwickeln“, so Schulleiter Wolfgang Wiedemann.

Die Ausbildungsrichtung Gesundheit an der Fachoberschule bereitet auf alle Studiengänge der Fachhochschulen vor, etwa in den Fächern Ökotrophologie, Gesundheitswissenschaften, Pflegewissenschaften, Gesundheitsmanagement, Pflegepädagogik, Physiotherapie, Logopädie. Der Abschluss der 13. Klasse der FOS oder der BOS ohne zweite Fremdsprache berechtigt gegenwärtig mit der fachgebundenen Hochschulreife zu Universitätsstudiengängen wie Gesundheitswissenschaften, Ökotrophologie, Medizin, Pharmazie. Wer mit einer zweiten Fremdsprache die 13. Klasse abschließt, erwirbt sogar die allgemeine Hochschulreife, mit der einem alle Studiengänge an Fachhochschule und Universität offen stehen.

FOS (Andere).jpg


Zusätzlich zum allgemeinbildenden Unterricht, mit Fächern wie Deutsch, Englisch, Mathematik, der in allen Ausbildungsrichtungen der Fachoberschule gleich ist, bietet dieser neue Zweig im Kern die Fächer „Gesundheitswissenschaften“ und „Interaktion und Kommunikation“. Hinzu kommen Biologie, Chemie und Rechtslehre/Wirtschaftslehre. In der elften Klasse ist für die Fachoberschüler im regelmäßigen Wechsel mit dem Unterricht ein ca. 20-wöchiges Praktikum zu absolvieren. In der Ausbildungsrichtung Gesundheit wird dieses zum Beispiel in Kliniken, Pflegeheimen oder ambulanten Praxen absolviert.

Damit die Ausbildungsrichtung „Gesundheit“ in Friedberg im September 2018 starten kann, müssen mindestens zwei Klassen in der FOS 11 zustande kommen. Dazu sind laut Schulleiter Wolfgang Wiedemann etwa 50 bis 60 Schülerinnen und Schüler notwendig. Die Berufsoberschule könnte dann ohne weitere Hürde folgen. Genauere Informationen gibt es im Januar, an den Informationsabenden der Schule, aus erster Hand.

„Diese Art der Aus- und Weiterbildung im Bereich Gesundheit gibt es für die gesamte Region nur bei uns“, äußert sich Landrat Dr. Klaus Metzger. „Besonders im Zusammenspiel mit unseren Kliniken an der Paar bieten wir beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen beruflichen Werdegang in einer Reihe von medizinischen Berufen.“ Landrat, Kreistag und die Landkreisverwaltung hätten die Basis für dieses zusätzliche Angebot geschaffen, eine Erweiterung des Schulgebäudes für den neuen Zweig sei bereits beschlossen. „Unsere Bildungsregion Wittelsbacher Land bauen wir auf diese Weise weiter aus.“


Info:
An den Infoabenden der FOSBOS im Januar gibt es Details zur neuen Ausbildungsrichtung und zur Einschreibung.

Infoveranstaltungen für FOS und BOS
Dienstag, 23. Januar 2018, 18:30 Uhr     
Mittwoch, 24. Januar 2018, 18:30 Uhr     

Einschreibung für FOS und BOS
26. Februar bis 9. März 2018


Hier geht´s zur Internetseite der FOSBOS Friedberg.

 

 Bilder: Florian Holzherr, Auer Weber Architekten