Ausschreibung des Umweltpreises

Der Landkreis Aichach-Friedberg verleiht zur Förderung des aktiven Umweltschutzes einen Umweltpreis. Maßnahmen für den Natur- und Umweltschutz sollen damit Anerkennung finden und als Vorbild für die Allgemeinheit herausgestellt werden. Der Umweltpreis ist mit 5.000 € dotiert.

Der Landkreis Aichach-Friedberg verleiht zur Förderung des aktiven Umweltschutzes einen

U m w e l t p r e i s .

Maßnahmen für den Natur- und Umweltschutz sollen damit Anerkennung finden und als Vorbild für die Allgemeinheit herausgestellt werden.

Der Umweltpreis ist mit 5.000 € dotiert und kann bei mehreren Bewerbern mit gleichwertigen Leistungen zu je 2.500 € aufgeteilt werden. Eine zweckgebundene Verleihung ist möglich.

Ausgezeichnet werden können alle Privatpersonen, Personenmehrheiten oder -gruppen sowie juristische Personen (= eingetragene Vereine und dergl.), die ihre Leistung im Landkreis erbracht haben.

Folgende Leistungen sind nach den Richtlinien auszeichnungswürdig:

  • herausragende und beispielhafte Leistungen und Maßnahmen von Privatper­sonen, Personenmehrheiten oder -gruppen, Industrie- und Handwerksbe­trieben sowie Vereinen auf dem Gebiet des Umwelt- und Naturschutzes, Schutz der Tier- und Pflanzenwelt sowie der Luft, des Bodens und des Was­sers
  • Leistungen von Städten, Märkten und Gemeinden zur Intensivierung des Umweltschutzes, ins-besondere in den Bereichen Abfallwirtschaft, Naturschutz und Landschaftspflege, Immissionsschutz, Abwasserbeseitigung, Bauleitpla­nung
  • Betriebe, die Produkte oder Dienstleistungen mit herausragenden Vorteilen für die Umwelt her-stellen oder anbieten.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass im letzten Jahr nicht berücksichtigte Vorschläge erneut vorgelegt werden können, wenn die Leistungen weiterhin andauern.

Die Einwohner des Landkreises Aichach-Friedberg sind aufgerufen, bis

 

spätestens 14.02.2020

 

Vorschläge für die Verleihung des Umweltpreises 2019 dem

 

Landratsamt Aichach-Friedberg

Büro des Landrats

Münchener Str. 9

86551 Aichach

 

schriftlich mit Nachweisen über Art und Umfang der Maßnahme bzw. Leistung zu unterbreiten. Zur Verdeutlichung können auch Bilder und sonstiges Anschau­ungsmaterial beigegeben werden.

 

Über die Auswahl der/des Preisträger(s) entscheidet eine Jury in nichtöffentlicher Sitzung; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Die nicht berücksichtigten Vorschläge werden nach der Entscheidung an den Ein­sender zurückgesandt.