E-Boxen von Mavacon fürs Landratsamt - ‚Nur wer misst kann manage

Der Klimaschutz- und der Bauabteilung des Landratsamtes Aichach-Friedberg übergab Jürgen Reiser vom Lösungsanbieter Mavacon aus dem bayerischen Oberland die ersten beiden mobilen E-Box Messkoffer zur innovativen Energiemessung.

Veröffentlicht am 04.08.2017
E-Boxen von Mavacon fürs Landratsamt - ‚Nur wer misst kann manage
Jürgen Reiser (rechts) von Mavacon übergibt die beiden E-Boxen Rainer Hurler, von der Kommunalen Bauabteilung im Landratsamt. Eine der Boxen erhalten die Kollegen von der Fachstelle für Klimaschutz (Bild: LRA Aichach-Friedberg, Charlotte Martin-Stadler)

Mithilfe dieser Energie-Messlösung sollen die Grundlagen zu Energie- und Nachhaltigkeitsdiskussionen geschaffen werden. Mit Begleitung von Energieberatern ermöglicht die E-Box die Dokumentation stromrelevanter Daten wie den detaillierten Verbrauch, Laufzeiten und Auffälligkeiten und damit auch finanzielle Optimierungsmöglichkeiten. Im Schaltschrank einfach zu installierende „ClickOn-Sensoren“ senden anonyme verschlüsselte Daten zu einem Datensammler, der diese cloudbasiert optisch aufbereitet und für den Nutzer übersichtlich darstellt. In einem weiteren Schritt können neben dem Stromverbrauch auch operative Zustände wie Temperatur, Druck, Wasserstand oder Präsenzmeldungen innovativ koordiniert und optimiert werden.

Eine E-Box erhält die Fachstelle für  Klimaschutz, die beabsichtigt für Unternehmen aus dem Landkreis ein Angebot zur Analyse ihres Stromverbrauchs zu schaffen. Die zweite E-Box erhält die Bauabteilung, die zum Beispiel bei der Modernisierung von Beleuchtungen in Landkreisgebäuden das Verbrauchsverhalten analysieren wird.

Mit dieser Initiative geht das Landratsamt Aichach-Friedberg als modernes Dienstleistungsunternehmen einen weiteren innovativen Schritt in Richtung Energiewende.