E-Vito beim Landratsamt im Einsatz

In der Flotte des Landratsamtes Aichach-Friedberg fährt jetzt ein weiteres Fahrzeug mit elektrischem Antrieb mit.

Bild © Landratsamt Aichach-Friedberg, Rebecca Utz

Das Besondere daran: Es handelt sich um ein Nutzfahrzeug! Bisher konzentrierte sich die Fahrzeugelektrifizierung vor allem auf kleinere Fahrzeugtypen zur Personenbeförderung.

Landrat Dr. Klaus Metzger ist begeistert: „Das Auto wird mit Ökostrom geladen und ist somit eine klimafreundliche Alternative im Fuhrpark des Landratsamtes für kleinere Transportfahrten“. Ein elektrifizierter Pkw wurde bereits vergangenes Jahr für den Kreisbauhof in die Flotte aufgenommen. Die Rückmeldungen der Mitarbeiter sind durchweg positiv.

Für beide Fahrzeuge profitierte das Landratsamt von einer Förderung, die mit der Stelle des Regionalen Klimaschutzmanagements verknüpft ist. Johanna Rügamer (links), Regionale Klimaschutzmanagerin freut sich mit dem Landkreis: „Es ist großartig, dass das Landratsamt durch die Förderung kostengünstig zwei Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor durch Elektrofahrzeuge ersetzen konnte. Besonders wichtig für eine positive Klimabilanz ist dabei die Betankung mit Ökostrom.“ Das Regionale Klimaschutzmanagement wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten.