Geflügelpest: Geflügel aus dem Kreis Paderborn betroffen

Geflügelhalter im Landkreis, die aus dem Kreis Paderborn zugekauft haben, sollen sich beim Veterinäramt melden.

Der Ausbruch der Geflügelpest HPAI bei einem Betrieb in Nordrhein-Westfalen könnte auch Auswirkungen auf den Landkreis Aichach-Friedberg haben. Da der betroffene Geflügelhändler deutschlandweit tätig ist, bittet das Veterinäramt die Geflügelhalter im Landkreis um Vorsicht.

Bei einem Geflügelbetrieb in Delbrück-Westenholz, Kreis Paderborn, wurde am 22. März der Ausbruch der Geflügelpest amtlich festgestellt. Nicht alle von diesem Händler veräußerten Tiere konnten bislang nachvollzogen werden. Geflügelhalter im Landkreis Aichach-Friedberg werden deshalb aus tierseuchenrechtlichen Gründen gebeten, sich im Veterinäramt zu melden, wenn sie im Zeitraum zwischen 28. Februar und 23. März aus dem Kreis Paderborn erworben haben: Tel. 08251 92-403.