Innovative Überdachung auf dem Wertstoffhof Dasing entsteht

Eine Überdachung wird gebaut, die zur sicheren Annahme von Elektrogeräten und den Batterien gedacht ist und gleichzeitig ein Kunstprojekt unter der Mitwirkung der Schüler der Grund- und Mittelschule in Dasing ist.

Bild (© Landratsamt Aichach-Friedberg)

Unter der Federführung von Markus Heinsdorff, einem Münchener Künstler und Bildhauer, entsteht ein neues innovatives Projekt auf dem Wertstoffhof in Dasing. Eine Überdachung wird gebaut, die zur sicheren Annahme von Elektrogeräten und den Batterien gedacht ist und gleichzeitig ein Kunstprojekt unter der Mitwirkung der Schüler der Grund- und Mittelschule in Dasing sein wird. Die Gabionenwände werden Mitte Juli von den Schülern mit Plastikflaschen und Plastikmüll sowie Elektroschrottteilen befüllt, sodass aus Abfällen die Wände der Überdachung entstehen und gestaltet werden. Seit letzter Woche wurde mit dem Aufbau des Gerüstes begonnen; mehrere regionale Firmen sind an dem Projekt beteiligt. Markus Heinsdorff ist im Landkreis kein Unbekannter: sein Projekt der Lampeninstallation aus Schwimmwesten von Flüchtlingen in Blumenthal findet großen Anklang. Die entstehende Überdachung auf dem Wertstoffhof in Dasing wird nach der Fertigstellung beleuchtet. Im Anschluss ist noch geplant einen Kurzfilm über die sichere Annahme von Elektrogeräten mit Unterstützung der Stiftung GRS (Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien) zu drehen und den Fachkreisen zur Verfügung zu stellen. Im Rahmen eines Schulprojektes wollen wir die Wände mit Leichtverpackung, Haushaltskunststoffen oder Teilen von Elektroschrott befüllen. Die Schule in Dasing ist bereits eingebunden und sammelt fleißig Abfälle. Die Schüler werden beim Gestalten der Gabionenwände und beim Aufbau mitwirken. Das Schulprojekt soll ebenfalls pressewirksam in der Öffentlichkeit vorgestellt werden.