Klimafreundliche Druckprozesse im Landratsamt Aichach-Friedberg

Das Landratsamt Aichach-Friedberg setzt beim Drucken und Kopieren auf den Umweltschutz: So nutzt die Verwaltung neben ressourcenschonenden Druck- und Multifunktionssystemen von KYOCERA Document Solutions auch den klimaneutralen Toner des japanischen Herstellers. Auf diese Weise kompensiert man seit September 2013 bereits knapp 9 Tonnen CO2.

Veröffentlicht am 21.03.2017
Klimafreundliche Druckprozesse im Landratsamt Aichach-Friedberg
Bild (© Landratsamt Aichach-Friedberg): Das Landratsamt Aichach-Friedberg setzt beim Drucken und Kopieren auf den Umweltschutz

„Umweltschutz spielt für uns eine wichtige Rolle. Daher freut es uns, dass wir durch den Einsatz des klimaneutralen Toners von KYOCERA bei unseren Druck- und Kopierprozessen einen Beitrag für den Klimaschutz leisten“, sagt Bernd Burkhart, Leiter der Hauptverwaltung am Landratsamt Aichach-Friedberg. Als einziger Hersteller bietet KYOCERA Document Solutions seit dem Jahr 2013 seinen in Deutschland vertriebenen Toner klimaneutral an.

Kocher für Kenia

Die CO2-Kompensation erfolgt dabei nach einem einfachen Prinzip: Pro gedruckter Seite fällt rund 1 Gramm CO2 an. Diese Menge gleicht KYOCERA durch eine Investition in ein Gold-Standard-Projekt der Klimaschutzorganisation myclimate in der kenianischen Siaya-Region aus. Die Menschen kochen hier hauptsächlich auf Kochstellen, die Feuerholz nur sehr ineffizient verbrennen: So verbringen Frauen und Kinder täglich mehrere Stunden mit dem Holzsammeln, während die Rußentwicklung der Kochstellen zudem ein erhebliches Gesundheitsproblem darstellen.

Im Rahmen des KYOCERA-Projekts wird dazu die lokale Produktion sowie der Vertrieb von effizienten Haushaltskochern in der Region gefördert. Durch die effiziente Bauweise benötigen die neuen Kocher bis zu 50 Prozent weniger Feuerholz und zeichnen sich durch deutlich geringere Rauch-Emissionen aus. Dies entlastet nicht nur die Umwelt, sondern auch die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort: 165 feste Jobs sind durch das KYOCERA-Projekt in den letzten Jahren entstanden.

Gut für Menschen und Umwelt

Zum Erfolg dieses Projekts trägt dementsprechend auch das Landratsamt bei: Seit September 2013 konnte durch den Einsatz der KYOCERA-Systeme 8,98 Tonnen CO2  kompensiert werden. Dies entspricht laut myclimate der Installation von vier effizienten Kochern, durch die wiederum ca. 5,7 Tonnen Feuerholz eingespart und die Lebensbedingungen von rund 20 Menschen verbessert werden konnten. Weitere Informationen und Hintergründe zum klimaneutralen Toner gibt es auf der Website www.printgreen.kyocera.de.