Kreisjugendring und Landkreis setzen Kooperation fort

Mit dem Kreisjugendring arbeitet der Landkreis Aichach-Friedberg seit vielen Jahren gut und vertrauensvoll zusammen.

Veröffentlicht am 24.08.2016
Kreisjugendring und Landkreis setzen Kooperation fort
Von links nach rechts (© Landratsamt Aichach-Friedberg, Teresa Wörle): Bernd Rickmann (Jugendamtsleiter), Landrat Dr. Klaus Metzger, Gottfriede Schwitters (Geschäftsführerin KJR), Martin Hörmann (KJR-Vorsitzender), Christian Kruppa (Stellvertretender KJR-Vorsitzender)

Diese Zusammenarbeit haben beide Seiten nun auf eine neue vertragliche Grundlage gestellt. Landrat Dr. Klaus Metzger und der Vorsitzende des Kreisjugendringes, Martin Hörmann, unterzeichneten dazu eine aktualisierte Leistungsvereinbarung. Mit deren Hilfe sollen insbesondere die Maßnahmenvorschläge der Jugendhilfeplanung im Teilplan Jugendarbeit umgesetzt werden.

Ziel ist es, die Jugendarbeit zu unterstützen und die Jugendverbände zu fördern. Der KJR ist dabei für den Landkreis ein wichtiger Kooperationspartner. Aber auch die Beratung der Verbände, die Ausstellung der Jugendleiter Card „Juleica“ und Mitarbeiter- sowie Fortbildungsangebote sind weitere wichtige Bausteine der Vereinbarung. Daneben bezuschusst der KJR den Bau und die Modernisierung von Jugendräumen, verwaltet den Jugendzeltplatz am Mandlachsee und verleiht die „CaramBar“. Neben einem Basiszuschuss und projektbezogenen Zuwendungen unterstützt der Landkreis den KJR mit der Finanzierung einer Geschäftsführung, einer pädagogischen Fach-  und einer Assistenzkraft. Bei der Vertragsunterzeichnung wurden auch die umgebauten Geschäftsräume des KJR im Kreisjugendheim in Friedberg besichtigt.

Im Jahr 2015 hat der Landkreis dem Kreisjugendring zur Erfüllung seiner Aufgaben insgesamt 140.000 Euro zur Verfügung gestellt.