Neue Trinkwasseruntersuchung an sechs Landkreiseinrichtungen

Leicht erhöhte Werte in der Rothenberghalle in Friedberg und der Vierfachsporthalle in Aichach. Nutzung nicht eingeschränkt.

Veröffentlicht am 29.03.2017
Neue Trinkwasseruntersuchung an sechs Landkreiseinrichtungen

Seine Einrichtungen lässt der Landkreis regelmäßig auf Legionellen im Trinkwasser untersuchen. Bei der jüngsten Untersuchung Anfang März stellte das Institut Jäger aus Tübingen in der Rothenberghalle in Friedberg an zwei Duschen erneut eine Überschreitung des sogenannten Maßnahmenwertes fest. Die Ergebnisse lagen bei 116 bzw. 300 KBE (Kolonie bildenden Einheiten) je hundert Milliliter Wasser. Die Nutzung der Wasserquellen muss bei solch geringer Belastung nicht eingeschränkt werden. Liegt eine Messung über dem technischen Maßnahmenwert nach der Trinkwasserverordnung von 100 KBE je 100 ml, müssen technische Maßnahmen ergriffen werden, die den Wert senken sollen. Gleiches gilt für einen Hahn der Vierfachsporthalle in Aichach, auch dort lag der gemessene Wert mit 118 KBE je 100 ml leicht über  dem Maßnahmenwert.

Die Nutzung einer Wasseranlage einzuschränken oder gar zu untersagen ist erst bei einer Verunreinigung von über 10 000 KBE je 100 ml („Gefahrenwert“) angebracht. Alle drei Duschen können also weiterhin genutzt werden, eine Information dazu wurde direkt an diesen Duschen ausgehängt.

Bei einer ersten Untersuchung im November war der „Maßnahmenwert“ in sechs Einrichtungen des Landkreises überschritten. Um dem entgegenzuwirken wird seitdem beispielsweise die Wassertemperatur in den Boilern dauerhaft auf 65 Grad Celsius erhöht und die Entnahmestellen werden zweimal wöchentlich gespült. Die Nachuntersuchung im Januar ergab dann nur noch für die Rothenberghalle in Friedberg leicht erhöhte Werte. Nun erfolgte bei den sechs Einrichtungen die zweite Nachprüfung, dabei waren die Ergebnisse von vier Einrichtungen im regulären Bereich. Gemeinsam mit einem externen Fachbüro wird das Landratsamt sich nun verstärkt der insgesamt drei Duschen in der Vierfachsporthalle in Aichach und der Rothenberghalle in Friedberg annehmen, um auch dort die Werte auf ein reguläres Maß zu senken. Alle drei Duschen wird der Landkreis in drei Monaten erneut untersuchen lassen. Das Gesundheitsamt ist in das Verfahren mit eingebunden.

Nähere Informationen rund um das Thema Legionellen gibt es auf der Internetseite des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Bayern (www.lgl.bayern.de) oder für den aktuellen Fall auch beim Landratsamt Aichach-Friedberg, Sachgebiet Gebäudewirtschaft, Tel. 08251 92-4853.