Neues Konzept „Bring’s mit!“ geht an den Start

Aufkleber zeigen an, wo man seine eigenen Behältnisse zum Einkaufen mitbringen darf

Veröffentlicht am 31.07.2018
Neues Konzept „Bring’s mit!“ geht an den Start

Haben Sie schon die neuen Aufkleber bei Ihrem Einkauf entdeckt? Die Aufkleber zeigen an, ob Sie bei Ihrem Einkauf Ihre eigenen Behälter zum Befüllen mitbringen dürfen – egal, ob eigener Coffe-To-Go-Becher oder Mehrwegbox für Wurst und Käse.

Nutzen Sie Ihre eigenen Behältnisse beim Einkauf! Das spart nicht nur Verpackungsmüll, sondern auch jede Menge Zeit, da Lebensmittel nicht mehr aus- oder umgepackt werden müssen. Allein im Wittelsbacher Land fallen jährlich rund 1.700 Tonnen Leichtverpackungen an. Wobei die Reduzierung eigentlich ganz einfach ist. Das Einzige, das Sie tun müssen, ist zu Ihrem Wocheneinkauf ein sauberes Behältnis mitzubringen. Diese können Sie dann auf ein Tablett an der Theke stellen. Den Deckel nehmen Sie bitte selbst ab. Nach den Hygienerichtlinien müssen die kundeneigenen Behältnisse berührungslos befüllt werden – auch wenn sie sauber sind. Der Verkäufer kann dann sein Tablett hochheben und mit Ihrer Box auf die Waage stellen. Vor dem Befüllen wird die Waage auf null gesetzt und dann kann Ihre Box auch schon mit Käse, Wurst, etc. gefüllt werden – ganz ohne unnötiges Plastik. Obst, Gemüse und Brot können Sie auch in selbst mitgebrachten Baumwollsäckchen plastikfrei und umweltschonend transportieren.