Pädagogen, Künstler, Studenten gesucht

Erweitertes Angebot an den Schulen: Sprachkurse und interkulturelle Projekte

Veröffentlicht am 09.08.2016
Pädagogen, Künstler, Studenten gesucht

Sprachkurse und interkulturelle Projekte werden ab dem kommenden Schuljahr verstärkt an allen Grund- und Mittelschulen sowie den beruflichen Schulen angeboten. Dafür hat das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst zusätzliche finanzielle Mittel bereitgestellt.

„Drittkräfte“ sollen ab dem Schuljahr 2016/17 insbesondere Flüchtlinge anleiten. Für die Durchführung von Sprachkursen ist dabei ein akademischer Abschluss notwendig, am besten mit pädagogischem Hintergrund und einschlägigen Kenntnissen. Interkulturelle Projekte können von einem breiten Personenkreis angeboten werden: Künstler, Musiker, Sozialpädagogen, pensionierte Lehrkräfte, Studierende. Die Vergütung erfolgt nach den tariflichen Bestimmungen. Notwendig ist jeweils die Zustimmung des Schulamts und der Regierung von Schwaben.

Wer Interesse hat, als „Drittkraft“ an einer Schule im Wittelsbacher Land einen Sprach oder ein interkulturelles Projekt anzubieten, meldet sich zur Weitervermittlung direkt bei den Mitarbeitern des Bildungsbüros des Landratsamts, Götz Gölitz und Goran Ekmescic, unter Tel. 08251/20420-15, oder -16.