Projekt „Sprach- und Kulturmittler“ startet in die zweite Runde

Die Freiwilligenagentur bildet ab September aus

Veröffentlicht am 13.08.2019
Projekt „Sprach- und Kulturmittler“ startet in die zweite Runde

Im Frühjahr 2018 ist das Projekt „Sprach- und Kulturmittler“ der Freiwilligenagentur angelaufen und die ersten Sprach- und Kulturmittler sind bereits erfolgreich im Einsatz. Im September läuft nun die zweite Ausbildungsrunde für interessierte Menschen mit Migrationshintergrund und/oder fundierten Fremdsprachenkenntnissen an.

Sprach- und Kulturmittler begleiten Neuzugewanderte ehrenamtlich zu Terminen und helfen ihnen dabei, sich besser zurechtzufinden. Wichtig ist hierbei, respektvoll, kultursensibel und neutral zu übersetzen, um dadurch Verständigung und Verständnis auf beiden Seiten zu er-möglichen. Dabei gibt es verschiedenste Einsatzgebiete, wie beispielsweise in städtischen Ein-richtungen, Behörden, Beratungsstellen, Schulen oder im Gesundheitswesen.

Die Qualifizierung im September gliedert sich in zwei Ausbildungsmodule an zwei Samstagen. Themenschwerpunkte sind u.a. Technik und Rollenverständnis beim Dolmetschen, Schweige-pflicht, Datenschutz, Einsatzgebiete und Abläufe. Nach dieser zweitägigen Schulung erhalten die Ehrenamtlichen das Abschlusszertifikat „Sprach- und Kulturmittler“. Die Ausbildungsmodule finden am 14. und 21. September 2019 im Landratsamt Aichach-Friedberg, Münchener Str. 9, Aichach, von 10:00-16:00 Uhr statt.

Interessierte, die im September die Qualifizierung besuchen möchten und sich ehrenamtlich als Sprach- und Kulturmittler engagieren wollen, können sich gerne in der Freiwilligenagentur bei Katharina Blazejewski unter katharina.blazejewski@lra-aic-fdb.de oder 08251/92-4889 melden. Besonders gefragt sind die Sprachen Französisch, Russisch, Rumänisch, Polnisch, Bulgarisch, Türkisch, Arabisch, Farsi, Dari, Paschtu und Tigrinya.