Stärke statt Macht – Vortrag aus der Reihe “Fit fürs Kind“ in Rehling

Am kommenden Dienstag, 21. März, 19:30 Uhr, im Rathaus in Rehling.

Veröffentlicht am 16.03.2017
Stärke statt Macht – Vortrag aus der Reihe “Fit fürs Kind“ in Rehling

Stärke statt Macht – Vortrag aus der Reihe “Fit fürs Kind“ in Rehling

Bekannte Situation: Die Dreijährige steht mit ihrer Mutter an der Supermarktkasse und streckt ihr ein Schokoladenei entgegen. Die Mutter, schon spät dran, schüttelt energisch den Kopf. Es dauert nicht lange und die Kleine wirft sich schreiend und strampelnd auf den Boden. Wie lässt sich eine solche Stresssituation für Eltern am besten bewältigen? Dieser Frage geht der Vortrag „Stärke statt Macht“ auf den Grund, am kommenden Dienstag, 21. März, 19:30 Uhr, im Rathaus in Rehling, Mehrzweckraum im Rückgebäude. Der Vortrag gehört zur Reihe „Fit fürs Kind“, die vom Fachbereich „KoKi – Netzwerk frühe Kindheit“ des Kreisjugendamts Aichach-Friedberg organisiert wird und sich an werdende Eltern und Eltern mit Kindern bis zu sechs Jahren richtet.

Der Begriff der Autorität löst in der heutigen Zeit bei vielen Menschen Unbehagen aus. So sind auch Eltern in der Absicht nicht „autoritär“ zu sein, häufig unsicher im Umgang mit ihren Kindern. Kinder benötigen jedoch Halt, Orientierung und Struktur, um sich sicher zu fühlen und so entwickeln zu können. Oft  fehlen die Mittel, um eine gelingende Beziehung und Erziehung mit einer weniger autoritären Haltung verbinden zu können.

Autorität wird im „alten Verständnis“ oft mit Macht gleichgesetzt, während es im Umgang mit Kindern eher der Stärke bedarf. Die Voraussetzungen hierfür sind eine wertschätzende Grundhaltung und ein respektvoller Umgang. Durch persönliche Präsenz und wachsame Sorge können Eltern und Pädagogen ein konstruktives Miteinander mit den Kindern gestalten.


Margit Stegmair von der psychischen Beratungsstelle in Aichach hat langjährige Erfahrung. Im Vortrag wird sie Möglichkeiten der Anwendung, anhand von praktischen Beispielen, angepasst an die Bedürfnisse von Kindern zwischen null und sechs Jahren vorstellen.

Der Vortrag ist kostenlos, eine Anmeldung nicht notwendig.