Surfcenter am Mandichosee

Stellungnahme des Landratsamtes

Veröffentlicht am 09.08.2017
Surfcenter am Mandichosee

Zum Surfcenter am Mandichosee nimmt das Landratsamt wie folgt Stellung:


Für eine neu zu bauende Fischtreppe entlang des Mandichosees musste die Surfstation vor rund zwei Jahren ihren ursprünglichen Platz unterhalb des Damms verlassen.

Die Gemeinde Merching hat den Segel- und Surfvereinen sowie dem Wassersport-Center in einem eigens dafür geplanten Bereich eine Ersatzfläche angeboten; dabei dem Surfcenter den mit dem geringsten Abstand zum See.

Seit rund zwei Jahren hat das Surfcenter seine Station jetzt allerdings direkt am See. Dass diese dort nicht bleiben kann, ist keine Willkür des Landratsamtes, sondern im Baugesetz klar geregelt: Ein Pavillon aus Holz im Außenbereich, also „auf der grünen Wiese“, ist nicht zulässig. Ausschließlich dieser Aspekt liegt in der Verantwortung des Landratsamtes.

Dabei handelt es sich übrigens nicht um eine politische Entscheidung des Landkreises (also des Kreistags oder des Landrats), sondern um die Umsetzung von bundesweit einheitlichen Vorgaben des Gesetzgebers durch das staatliche Bauamt am Landratsamt.

Das Augsburger Verwaltungsgericht hat die Einschätzung des Landratsamtes Anfang Mai bestätigt. In einem Vergleich wurde für die Beseitigung ein Aufschub bis November vereinbart.

Darüber hinaus ist die Gemeinde Merching weiterhin um eine baurechtlich zulässige Lösung bemüht.

 

 

Bild: Wittelsbacher Land e. V., © Adolf Fischer