Übernachtungsplus im Wittelsbacher Land

Zuwächse 141 Prozent über dem BundesdurchschnittStatistik zeigt rasante Wachtumsdynamik: immer mehr Übernachtungsgäste im Landkreis Aichach-Friedberg

Veröffentlicht am 04.07.2016
Übernachtungsplus im Wittelsbacher Land

Montag, 04.07.2016

Die Wachstumsdynamik bei Beherbergungsbetrieben im Landkreis Aichach-Friedberg liegt deutlich über dem bundesdeutschen Durchschnitt. Mit dieser erfreulichen Nachricht kann Landrat Dr. Klaus Metzger rechtzeitig zur Mitgliederversammlung des Verkehrsvereins Region Augsburg e.V. am 4. Juli aufwarten. Auch in absoluten Zahlen glänzt das „Wittelsbacher Land“ im Berichtsjahr 2015 einmal mehr mit Rekorden: 115.737 Ankünfte (2014: 101.611) im Landkreis Aichach-Friedberg bedeuten gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 13,9 %. Bei den Übernachtungen ist 2015 sogar ein Plus von 14,6 % gegenüber 2014 zu verzeichnen: Nach 184.854 Übernachtungen im Jahr 2014 waren es zuletzt immerhin schon 211.780. Die Quelle dieser vom Bayerischen Landesamt für Statistik gelieferten Zahlen ist der bislang unveröffentlichte Geschäftsbericht der Regio Augsburg Tourismus GmbH, den Tourismusdirektor Götz Beck bei der Mitgliederversammlung im Augsburger Kongresszentrum „Kongress am Park“ vorlegte.

Fast noch interessanter – so Landrat Dr. Klaus Metzger, zugleich Vorsitzender des Wittelbacher Land e.V. – ist jedoch der Blick auf die Wachstumsdynamik im Landkreis-Tourismus. Denn was sich von 2005 bis 2015 im „Wittelsbacher Land“ bei den Übernachtungsbetrieben entwickelt hat, liegt im statistischen Vergleich erheblich über dem bundesweiten Durchschnitt. Während im Vergleichszeitraum für ganz Deutschland ein statistischer Mittelwert von plus 26,8 % – so die Deutsche Zentrale für Tourismus – bei den Übernachtungen registriert wurde, liegen die rasant wachsenden Zahlen im Landkreis Aichach-Friedberg sehr viel höher. Von 2005 bis 2015 betrug das Plus an Übernachtungen im „Wittelsbacher Land“ (128.668 Übernachtungen im Jahr 2005 gegenüber 211.780 im Jahr 2015) nämlich 64,6 %. Die Wachstumsdynamik im Landkreis Aichach-Friedberg in den Jahren seit 2005 bewegt sich in Relation folglich um 141,0 % über dem bundesdeutschen Durchschnitt. Zurückzuführen ist dieses überaus gute Ergebnis – so Landrat Dr. Klaus Metzger – unter anderem auf die Eröffnung zweier neuer Übernachtungsbetriebe seit 2014 sowie die dadurch bedingte Entstehung zusätzlicher Bettenkapazitäten. Mit dem „Hotel Schloss Blumenthal“ und dem zuletzt eröffneten „Euro Hotel“ in Friedberg verfügt das „Wittelsbacher Land“ jetzt über insgesamt knapp 200 Betten mehr.