Umstrukturierung in der Führerscheinstelle

Mittwochnachmittags ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen. Bürgerinnen und Bürger sind angehalten, Anträge rechtzeitig zu stellen.

Veröffentlicht am 06.11.2019
Umstrukturierung in der Führerscheinstelle

In der Führerscheinstelle wird es in den nächsten Monaten wegen einer Umstrukturierung und einem allgemein höheren Arbeitsaufkommen zu längeren Bearbeitungszeiten kommen. Insbesondere am Mittwochnachmittag kann es bei persönlichen Vorsprachen und telefonischer Kontaktaufnahme mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu längeren Wartezeiten kommen. Aus diesem Grund empfiehlt die Führerscheinstelle auf andere Tage auszuweichen.

Im Übrigen werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten, rechtzeitig entsprechende Anträge zu stellen. Aktuell ist mit einer Bearbeitungszeit bis zu acht Wochen zu rechnen. Besonders aber Anträge auf Verlängerung von Bus- und LKW-Führerscheine sollten rechtzeitig gestellt werden: Um eine rechtzeitige Verlängerung gewährleisten zu können, sollten diese Anträge ca. vier Monate vor Ablauf gestellt werden.


Wir bitten um Verständnis.