„Unser Soziales Bayern“ - Das Wittelsbacher Land hilft zusammen!

Finanzielle Unterstützung von bürgerschaftlichem Engagement - Weihnachtsaktion für Risikogruppen

 

Das bürgerschaftliche Engagement und soziale Miteinander hat sich durch die Corona-Pandemie verändert. Immer noch gibt es Risikogruppen, die keine ehrenamtliche Unterstützung vor Ort erhalten können. Besuche in Pflegeheimen, Veranstaltungen oder Treffen sind nur eingeschränkt möglich.

Der Landkreis Aichach-Friedberg fördert im Rahmen der Initiative „Unser Soziales Bayern: Wir helfen zusammen!“ ehrenamtlich durchgeführte Aktionen, insbesondere für die Adventszeit. Ab sofort können lokale Organisationen, gemeinnützige Vereine oder Gemeinden Finanzmittel beantragen.

„Das ehrenamtliche Engagement im Wittelsbacher Land ist trotz Coronavirus zahlreich vorhanden. Gerade in der Weihnachtszeit sind soziale Einschränkungen für Risikogruppen schwer auszuhalten. Organisationen können hier aktiv werden, beispielsweise können ehrenamtliche Malgruppen einen Jahreskalender produzieren und diesen an Bewohner im örtlichen Pflege- oder Behindertenheim verschenken“, so die Leitung der Freiwilligenagentur „mitanand und füranand im Wittelsbacher Land“, Stefanie Siegling.

Zweck der Förderung ist die finanzielle Unterstützung für Aufwendungen im ehrenamtlichen Engagement für Leistungen für Risikogruppen (Senioren, Menschen mit Vorerkrankungen, körperlich und psychisch kranke oder behinderte Menschen), die Hilfe im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie benötigen. Es werden Kosten von max. 2500 Euro pro Projekt/Aktion zur Verfügung gestellt.         

Anträge und Förderhinweise finden Sie auf der Internetseite der Freiwilligenagentur  „mitanand und füranand im Wittelsbacher Land“ unter:

https://lra-aic-fdb.de/hier-leben/ehrenamt/freiwilligenagentur/aktuelles

Für Rückfragen und weitere Informationen:  Freiwilligenagentur, Tel. 08251 92-4847 oder per E-Mail: freiwilligenagentur@lra-aic-fdb.de