„Unser Soziales Bayern“ - Das Wittelsbacher Land hilft zusammen!

Finanzielle Unterstützung von bürgerschaftlichem Engagement Osteraktion für Risikogruppen

Der Landkreis Aichach-Friedberg fördert im Rahmen der Initiative „Unser Soziales Bayern: Wir helfen zusammen!“ des bayerischen Sozialministeriums ehrenamtlich durchgeführte Aktionen, insbesondere für die Osterzeit. Ab sofort können lokale Organisationen, gemeinnützige Vereine oder Gemeinden Finanzmittel beantragen.

Das soziale Miteinander hat sich durch die Corona-Pandemie verändert. Das bürgerschaftliche Engagement, insbesondere im sozialen Bereich, hat sehr unter den Kontaktbeschränkungen und Schutzmaßnahmen gelitten. Immer noch gibt es Risikogruppen, die keine ehrenamtliche Unterstützung vor Ort erhalten können. Besuche in Pflegeheimen, Veranstaltungen oder Treffen sind nur eingeschränkt möglich. Umso wichtiger ist es in diesen Zeiten, gerade den Menschen, die kaum persönliche Kontakte haben und in Einrichtungen leben, zu zeigen, dass sie nicht vergessen werden und an sie gedacht wird. „Personen aus Risikogruppen sollen Aufmerksamkeit erhalten und sich zugehörig fühlen. Die Isolation und das Gefühl des  Vergessenwerdens sollen so unterbrochen werden.“ , erklärt Stefanie Siegling von der Freiwilligenagentur „mitanand und füranand im Wittelsbacher Land“.

Gefördert werden Aktionen oder Projekte, bei denen Ehrenamtliche für Risikogruppen aktiv werden.  Denkbar wären beispielsweise. ein Engagement von Kindern, die für eine Behinderteneinrichtung oder ein Seniorenheim basteln. Das Thema kann frei gewählt werden. Die Aktion kann auch kontaktlos erfolgen. Bastelanleitungen können an Ehrenamtliche verteilt werden und zuhause umgesetzt werden.

Haben Sie eine Idee, wie Sie Menschen, die isoliert sind, eine Freude machen können? Melden Sie sich gerne bei der Freiwilligenagentur! Finanziert werden können Materialien und eine kleine Anerkennung für die ehrenamtlichen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen.

Durch die Förderung soll ehrenamtliches Engagement für Risikogruppen (Senioren, Menschen mit Vorerkrankungen, körperlich und psychisch kranke oder behinderte Menschen) unterstützt werden, die Hilfe im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie benötigen. Es werden Kosten von max. 400 Euro pro Projekt/Aktion zur Verfügung gestellt.          

Anträge und Förderhinweise finden Sie auf der Internetseite der Freiwilligenagentur  „mitanand und füranand im Wittelsbacher Land“ unter:

https://lra-aic-fdb.de/hier-leben/ehrenamt/freiwilligenagentur/aktuelles

Rückfragen und weitere Informationen: 

Freiwilligenagentur, Tel. 08251 92-4847 oder per E-Mail: freiwilligenagentur@lra-aic-fdb.de