„Unverzichtbar für einen Landkreis“

Landkreis bestellt Kreisheimatpfleger für weitere fünf Jahre

Veröffentlicht am 24.10.2019
„Unverzichtbar für einen Landkreis“
Über den Landrat für weiter fünf Jahre in die Kreisheimatpflege bestellt (vorne von links): Michael Schmidberger, Susanne Kühnlein-Vollmar und Dr. Hubert Raab, dazu (nicht im Bild) Robert Rodenwald. Hinten Landrat Dr. Klaus Metzger und Georg Großhauser, Landratsamt. Bild © Landratsamt Aichach-Friedberg, Wolfgang Müller.

„Die Kreisheimatpflege ist unverzichtbar für einen Landkreis. Immer wieder gibt es neue, wertvolle, oft überraschende Erkenntnisse über Leben und Alltag der Menschen, Historie und Kultur der Region“, richtete Landrat Dr. Klaus Metzger ausdrücklichen Dank für deren Arbeit an Susanne Kühnlein-Vollmar, Dr. Hubert Raab, Michael Schmidberger und Robert Rodenwald. Alle vier wurden vom Kreistag für fünf weitere Jahre zu Kreisheimatpflegern des Landkreises Aichach-Friedberg bestellt.

Dr. Hubert Raab ist Kreisheimatpfleger seit 2004. Seine Schwerpunkte liegen dabei in der Regionalen Kulturgeschichte, der Volks- und Heimatkunde und der Bodendenkmalpflege (Vor- und Frühgeschichte). Er ist Landkreishistoriker und Redaktionsmitglied von „Altbayern in Schwaben“, maßgeblich wirkt er beim alljährlichen Wittelsbacher Heimattag und beim Tag des offenen Denkmals mit.

Michael Schmidberger ist Kreisheimatpfleger und Amateurtheaterberater seit 1984. Er kümmert sich zudem um die Bereiche Brauchtum und Mundart, Bodendenkmalpflege (Vor- und Frühgeschichte), ist Redaktionsmitglied von „Altbayern in Schwaben“, arbeitet beim Wittelsbacher Heimattag und beim Tag des offenen Denkmals mit.

Susanne Kühnlein-Vollmar ist Kreisheimatpflegerin seit 2014. Ihre Aufgabenbereiche sind die Baudenkmalpflege und die Zusammenarbeit mit den Denkmalschutzbehörden, die Beteiligung im Planungs- und Bauwesen sowie im bauaufsichtlichen Verfahren sowie die Beratung z. B. bei Renovierungen und Schutzmaßnahmen.

Robert Rodenwald ist Kreisheimatpfleger seit 2014. Er begutachtet historische Gebäude, erstellt Baubefunde nach dem Denkmalschutzgesetz und dokumentiert diese. Er berät handwerklich und technisch in alten Techniken, aber auch bei privaten Renovierungen (Skulpturen und Bildern, Vergolder-Fasstechniken). Auch Putz- und farbtechnische Vorschläge sowie baubezogene Mauertechnik gehören zu seinen Fachgebieten.