Welcher Beruf passt zu mir?

Neues Angebot des Bildungsbüros: Bildungsberatung - informieren, beraten und lotsen

Veröffentlicht am 30.10.2017
Welcher Beruf passt zu mir?
Neu im Team des Bildungsbüros des Landkreises: Bildungsberaterin Dipl.-Soz. (univ.) Nicole Matthes (Bild © Andreas Matthes, Atelier Luca).

Aichach, 30. Oktober 2017


Am 6. November 2017 ist es soweit. Das Bildungsbüro öffnet seine Türen für alle Bürgerinnen und Bürger, die sich über Möglichkeiten der Weiterbildung, der beruflichen Qualifizierung und des Wiedereinstiegs in den Beruf informieren und beraten lassen wollen.

Das neue Beratungsangebot ist trägerneutral, fachlich und individuell und schließt eine wichtige Lücke: Ganz nach dem Motto lebenslanges Lernen für alle Menschen, richtet sich das Angebot an alle Altersgruppen in jeder Lebensphase. Die Bildungsberatung orientiert sich dabei an der persönlichen Biografie, dem regionalen Bildungsmarkt und kann bei der Entwicklung beruflicher Perspektiven eine wichtige Stütze sein.

Welcher Beruf passt zu mir und welche Ausbildung brauche ich dafür? Welche Alternativen habe ich zu meinem erlernten Beruf? Welche Weiterbildungen gibt es in der Region und was bringt mich weiter? Wie gestalte ich den Wiedereinstieg in den Beruf nach der Elternzeit oder nach einer Krankheit? Diese und andere Fragen können in der Bildungsberatung behandelt werden. „Auch Menschen mit Migrationshintergrund oder Neuzugewanderte finden hier erste Orientie-rung, wenn es darum geht, einen Sprachkurs zu finden, die eigene Ausbildung anerkennen zu lassen oder einen Abschluss nachzuholen. Aber nicht nur. Wir sind für alle da“ ,erklärt Bildungs-beraterin Nicole Matthes.

Durch die enge Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern wie der Agentur für Arbeit Augsburg, dem Jobcenter Wittelsbacher Land, der HWK und IHK Schwaben, der VHS Aichach-Friedberg und weiteren Beratungseinrichtungen finden Ratsuchende hier erste wichtige Informationen und immer den richtigen Ansprechpartner. „In unserer Region gibt es eine Vielzahl von Weiterbil-dungsangeboten und Anbietern. Für den Einzelnen bietet das zwar enorme Chancen, aber es kann auch überfordern. Die Bildungsberatung ist eine zentrale, erste Anlaufstelle und bietet die notwendige Orientierung“, so Matthes. In der persönlichen, kostenlosen und anonymen Beratung werden vorhandene Kompetenzen und selbst gesteckte Ziele gegenübergestellt, mögliche Wege aufgezeigt und passgenaue Angebote ermittelt. „Informieren, beraten und lotsen“, das sind die zentralen Aufgaben der neuen Bildungsberaterin.

Ein wichtiges Instrument dabei ist der neu geschaffene Internetauftritt www.bildungsportal-a3.de, in dem alle aktuellen Angebote der Region nutzerfreundlich erfasst und abgebildet sind.  Die Bildungsberatung unterstützt Bürgerinnen und Bürger, aus dem „Angebotsdschungel“ die richtige Entscheidung zu treffen und die dafür erforderlichen Schritte zu gehen.

Eine persönliche Beratung findet nach Terminvereinbarung im Bildungsbüro in Aichach (Steubs-traße 6), sowie in Friedberg (Konradinstr. 6) statt.

Mehr Informationen unter 08251/20 4 20-19 oder per E-Mail: nicole.matthes@lra-aic-fdb.de. Terminvereinbarungen sind telefonisch möglich von Montag bis Mittwoch zwischen 7.30 und 13.30 Uhr oder jederzeit per E-Mail.