Wie ein Bodenrichtwert für bebaute Grundstücke

Auch für bebaute Grundstücke im Landkreis gibt es nun die Möglichkeit einer Wertermittlung

Der Bodenrichtwert ist ein Vergleichsfaktor für unbebaute Grundstücke. Für bebaute Grundstücke gibt es jetzt auch Vergleichsfaktoren. Mit Hilfe dieser werden u. a. Wohnungen und Einfamilienhäuser bewertet. Als Bezugseinheit dient hierbei nicht die Grundstücksfläche, sondern zum Beispiel die Wohnfläche beim Gebäudefaktor.

Für die Verkehrswertermittlung sind die sonstigen für die Wertermittlung erforderlichen Daten von großer Bedeutung. Bei den verschiedenen Wertermittlungsverfahren (Vergleichswert-, Ertragswert- und Sachwertverfahren) dienen sie als Marktanpassungsfaktoren. Die Ableitung und Analyse dieser Daten ist ein gemeinsames Projekt der Gutachterausschüsse der Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg.

Die von den Geschäftsstellen der Gutachterausschüsse geführten und analysierten Kaufpreissammlungen dienten hierfür als Datengrundlage. Durch Nachbewertungen und statistische Analysen wurden Gebäudefaktoren, Ertragswertfaktoren, Sachwertfaktoren und Liegenschaftszinssätze abgeleitet. Bereitgestellt werden die Daten in benutzerfreundlichen PDF-Rechnern. Diese haben den Vorteil, dass die abgeleiteten Regressionsgleichungen direkt für etwaige Berechnungen von Vergleichsobjekten verwendet werden können.

Für den Zugriff auf die PDF-Rechner, ist ein Antrag über das Internet (www.lra-aic-fdb.de/gaa) oder direkt bei der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses am Landratsamt notwendig. Auskünfte sind – auf Grundlage des Kostengesetzes –  kostenpflichtig.

Ein Handbuch, in Form eines E-Paper, informiert zu den Ableitungen und welche Ergebnisse für welchen Teilmarkt zur Verfügung stehen. Ein Grundstücksmarktbericht, der über das Immobiliengeschehen im Landkreis Aichach-Friedberg informiert, folgt.