Zivilcourage: Projekttag der Realschule Aichach

Polizeihauptkommissar Klaus Kratzer begeistert 140 Schüler für couragiertes Auftreten.

Veröffentlicht am 14.06.2018
Zivilcourage: Projekttag der Realschule Aichach
Was Polizeihauptkommissar Klaus Kratzer zum Thema Zivilcourage zu sagen hat, kommt an bei den Schülerinnen und Schülern der Realschule Aichach (Bild © Landratsamt Aichach-Friedberg, Thomas Worsch).

Zum Thema Zivilcourage hat die Realschule Aichach, gemeinsam mit Kreisjugendamt Aichach-Friedberg und der Kriminalpolizei Augsburg einen Projekttag veranstaltet. Landrat Dr. Klaus Metzger ermutigte die jungen Menschen, in Gefahrensituationen hinzuschauen und zu helfen. Im Rahmen eines Workshops lernten 141 Schülerinnen und Schüler der neunten Jahrgangsstufe, wie sie sich verhalten sollen, wenn Sie Zeuge einer gewalttätigen Auseinandersetzung werden. Polizeihauptkommissar Klaus Kratzer konnte, als sehr erfahrener Polizist, für zivilcouragiertes Auftreten begeistern und wertvolle Tipps geben. Durch einen Filmvortrag setzten sich die Schülerinnen und Schüler noch einmal intensiver mit dem Thema auseinander.

Dies war bereits der dritte Aktionstag "Zivilcourage", der im Landkreis stattfand. Der Landkreis hat sich vor einiger Zeit entschlossen, das Thema „Zivilcourage“ stärker in den Fokus zu rücken; er ist Mitte 2014 offiziell dem „Arbeitskreis Zivilcourage“ und auch dem „Förderverein Zivilcourage in Nordschwaben“ beigetreten. 2018 bekam der Förderverein auf Initiative des Landrats hin eine Spende aus dem "AVA-Topf".