Bayer. Demenzwoche 13. - 22. September 2019 - "Die Welt mit den Augen von dementen Menschen sehen"

Initiiert durch die bayer. Gesundheitsministerin, Melanie Huml, findet in der Zeit vom 13. - 22. September 2019 die erste bayer. Demenzwoche statt. Auch das Landratsamt Aichach-Friedberg nimmt daran teil: Die Betreuungsstelle, die Seniorenberatung sowie "Gesundheitsregionplus" bieten gemeinsam um 19.00 Uhr den Vortrag "Die Welt mit den Augen von dementen Menschen sehen" an - Referentin: Ute Streicher. Ab 18.00 Uhr werden an verschiedenen Ständen Info-Materialien zum Thema angeboten.

  • Bayer. Demenzwoche 13. - 22. September 2019 - "Die Welt mit den Augen von dementen Menschen sehen"
  • 2019-09-19T18:00:00+02:00
  • 2019-09-19T21:00:00+02:00
  • Initiiert durch die bayer. Gesundheitsministerin, Melanie Huml, findet in der Zeit vom 13. - 22. September 2019 die erste bayer. Demenzwoche statt. Auch das Landratsamt Aichach-Friedberg nimmt daran teil: Die Betreuungsstelle, die Seniorenberatung sowie "Gesundheitsregionplus" bieten gemeinsam um 19.00 Uhr den Vortrag "Die Welt mit den Augen von dementen Menschen sehen" an - Referentin: Ute Streicher. Ab 18.00 Uhr werden an verschiedenen Ständen Info-Materialien zum Thema angeboten.
  • Wann 19.09.2019 von 18:00 bis 21:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Landratsamt Aichach-Friedberg, Außenstelle Kreuzgratgewölbe, Am Plattenberg 12, 86551 Aichach
  • Name des Kontakts
  • Telefon des Kontakts 08251 92-286
  • Web Externe Webseite besuchen
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Die Welt mit den Augen von Dementen sehen.

Es ist oft schwer, Verhalten und Äußerungen von Dementen zu verstehen. Je weiter die Krankheit fortschreitet, umso weiter scheinen die Patienten sich von uns zu entfernen.

Dieser Vortrag ist für alle gedacht, die mit Dementen zu tun haben. Es handelt sich hier um einen Versuch, die Wahrnehmung und die Einschränkungen von Demenzpatienten sichtbar und fühlbar zu machen. Damit soll Verständnis geweckt werden für die bestehenden Probleme, insbesondere auch im täglichen Miteinander. Wenn wir uns ein wenig in die Situation von Dementen einfühlen können, eröffnen sich auch Wege, um den Alltag etwas zu erleichtern.

Referentin:

Ute Streicher
Neurologin
Leiterin der Memoryklinik der Hessingstiftung Augsburg