Kindererziehung im Nahen Osten

Kindererziehung im Nahen Osten - kulturelle Unterschiede beleuchten

  • Wann 17.03.2018 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Landratsamt Aichach-Friedberg, Münchener Str. 9, 86551 Aichach
  • Kontaktname
  • Kontakt Telefon 08251 20420-12
  • Teilnehmer Asylhelfer/Asylpaten
  • Website Externe Website öffnen
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Kindererziehung im Nahen Osten
Samstag, 17.03.2018, 10.00 – 16.00 Uhr
Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.
Zumindest sagt das unser Sozialgesetzbuch. Doch ist Erziehung wirklich Privatsache? Wo mische ich mich als Außenstehender ein und wo halte ich mich besser raus?
Gibt es die „richtige“ Erziehung und wenn ja, wie sieht diese aus? Oder kann gute Erziehung kulturell unterschiedlich sein? Wenn ich etwas sehe, was mir nicht gefällt, muss das schon Kindeswohlgefährdung sein? Oder ist es einfach ein anderer Erziehungsstil? Wann ist es dringend geboten, sich im Sinne des Kindes einzumischen? Und warum ist mir das so unangenehm? Bei uns ist Erziehung Privatsache. Gibt es Kulturen, wo sie öffentlicher ist?
Diese und weitere Fragen aus dem interkulturellen Bereich sollen im Rahmen des Seminars beleuchtet und beantwortet werden.
 
Veranstaltungssort:    Landratsamt, Münchener Straße 9,  86551 Aichach
Referentin:    Sarah Hergenröther, Expertin für den Nahen Osten, Mediatorin und Coach