Parkinson-Krankheit - Aus der Veranstaltungsreihe Begegnen-Begleiten-Betreuen

Parkinson zählt zu den häufigsten Krankheiten des Nervensystems. Mit einer frühzeitigen Therapie lässt sich die Lebensqualität deutlich steigern.

  • Wann 08.03.2018 von 19:00 bis 21:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Bayerisches Rotes Kreuz, Lehrsaal, 86316 Friedberg, Hans-Böller-Str. 4
  • Kontaktname
  • Kontakt Telefon 08251 92266
  • Teilnehmer Referent: Dr. med. Joachim Durner, Ärztlicher Direktor Neurologie/Geriatrie/Innere Medizin der Fachklinik Ichenhausen
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Parkinson zählt zu den häufigsten Krankheiten des Nervensystems. Typische Symptome sind Zittern, versteifte Muskeln und verlangsamte Bewegungen.

Ein weiteres oft auftretendes Merkmal ist der sog. "Trippel-Gang". Stabilitätsstörungen beim Aufrechthalten des Körpers führen zu Gang- und Standunsicherheit, weswegen zur Vermeidung von Stürzen aus dem normalen Gehen ein Trippeln wird.

Schätzungen zufolge leben in Deutschland etwa 250.000 Menschen mit Parkinson. Auch wenn Parkinson bislang nicht heilbar ist: Mit einer frühzeitigen Therapie lässt sich die Lebensqualität deutlich steigern.

Sie erhalten an diesem Abend aktuelle Informationen zu Ursachen, Diagnostik und Therapiemöglichkeiten. Ihre Fragen sind willkommen.