Vortragsreihe "Fit fürs Kind"

Das Kind wächst hoch, das Kind wächst g’scheit, warum auch nicht, es hat ja Zeit! Wie viel Fürsorge braucht mein Kind wirklich?

  • Wann 18.01.2018 von 19:30 bis 21:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Außenstelle Kreisjugendamt, Konradinstraße 4, Friedberg
  • Kontaktname
  • Kontakt Telefon 0821/259293-11
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Bereits vor dem Kindergarten werden Mädchen und Buben in Deutschland seit vielen Jahren beobachtet, analysiert und verglichen. Eltern und Erzieherinnen reflektieren, in welchen Entwicklungsbereichen die Kinder „der Norm entsprechen“ und inwieweit sie davon „abweichen“. In der Schule wird dieses Schema noch verschärft: Unterrichtsverhalten, Mitarbeit, Noten, Leistungsfähigkeit – nur selten noch wird über Fähigkeiten, Talente und die Einzigartigkeit der Kinder gesprochen. Die Eltern werden zunehmend an „Ihre Pflicht zur Mitwirkung“ erinnert und angehalten, den Kindern Ihre bestmögliche Unterstützung angedeihen zu lassen.

Doch welche Auswirkungen hat es auf die Kinder wirklich, wenn die Eltern, die selbst zunehmend unter Druck geraten und die Kinder mehr und mehr zur Leistung drängen? Wenn die Terminkalender der Kinder selbst so voll mit allen möglichen Förderprogrammen sind, dass für Freizeit, Hobbys, Lebensfreude und Langeweile kein Platz mehr ist? Wenn sie – wie kleine Erwachsene – mehr und mehr „Dinge zu erledigen haben“ und die Kindheit immer weniger „unbelastet“ ist? Welche Aufgaben haben die Eltern zur Unterstützung Ihrer Kinder wirklich und auf was dürfen Mamas und Papas getrost verzichten? Wie konnte es passieren, dass die Kinder sich in den letzten Jahrzehnten so verändert haben, dass die Diagnosen AD(H)S, Legasthenie, Autismus und andere Auffälligkeiten so sprunghaft angestiegen sind? Und was hat es mit den “Helikopter-Eltern“ auf sich?

Alexander Wisnewski ist seit über 15 Jahren im Coaching mit Familien, Paaren und Organisationsteams zu Hause. Er schildert in seinem lebendigen Vortrag die gesellschaftlichen Veränderungen der letzten Zeit und schöpft dabei aus seiner jahrelangen Tätigkeit als Heilpädagoge. An diesem Abend stellt er dar, welche konkreten Herausforderungen und Aufgaben die Eltern anpacken sollten, um Ihrem Kind wirklich die beste Unterstützung zu geben. Dabei nimmt der Familienvater humorvoll die Rolle der Eltern ins Visier und gibt als Inhaber der heilpädagogischen Praxis in Aichach einfache Tipps und Tricks, wie Eltern ihre Rolle entspannter und leichter leben, sowie den Alltagsdruck reduzieren und entschleunigen können.

Der Vortrag wird kostenlos angeboten und es bedarf keiner Anmeldung!