Altbayern in Schwaben 2001

Inhaltsverzeichnis

Dr. Theo Körner
Zum Geleit 6
Dr. Hubert Raab
Das verschwundene Schloss im Altholz 7
Helmut Rischert
Die verschwundene Burg Stumpfsberg bei Sielenbach 17
Josef Gulden
Das Strohdach des Bauernhauses im Aichacher Land 35
Adelheid und Peter Riolini
Die Herrgottsruh-Wallfahrt in Friedberg 59
Rudolf Wagner
Das Bild einer Äbtissin in Mering und sein geschichtlicher Hintergrund 77
Dr. Hubert Raab
Rätsel um ein Wappen gelöst 91
Michael Schmidberger
Der Posamentierer Josef Koppold in Aichach 97
Wolfgang Brandner
Eine Wasserstraße durch das Wittelsbacher Land 103
Michael Schmidberger
Karfreitag im Glassturz 117
Michael Schmidberger
Überflieger im Aichacher Luftraum 121
Theo Schmidt
Taubenhäuser im Wittelsbacher Land 135
Brigitte Lechner
Die Heimatbücherei des Landkreises Aichach-Friedberg 153 (siehe Leseprobe)

Leseprobe

Jahrbuch des Landkreises für Geschichte und Kultur

Der Landkreis Aichach-Friedberg hat die Schriftenreihe „Altbayern in Schwaben“ von der bisherigen Herausgeberin, der Kreisheimatpflegerin Dr. Irmgard Hillar, übernommen.
Einer der 13 Beiträge im Buch befasst sich mit der Heimatbücherei des Landkreises Aichach-Friedberg, geschrieben von Frau Brigitte Lechner (Leiterin des Redaktionsteams) „Altbayern in Schwaben“.

Die Kreisheimatbücherei gewinnt zusehends an Anziehungskraft bei heimatkundlich Interessierten und Familienforschern. Ausgestattet ist die Bücherei des Landkreises mit den wichtigsten einschlägigen Handbüchern und Lexika sowie mit einer vielfältigen Spezial- und Fachliteratur zu den Bereichen Geschichte, Volks- und Heimatkunde, Theologie, Kunst- und Kunstgeschichte, Sprachkunde, dazu kommt noch eine Auswahl der regelmäßig erscheinenden wichtigsten heimatkundlichen Zeitschriften.

Der Sammelschwerpunkt der Bücherei liegt jedoch im Bereich der Heimatkunde. Gesammelt und erhalten wird alles Schrifttum, das Autoren aus dem Landkreis veröffentlichen und selbstverständlich auch alles, was über unseren Landkreis Aichach-Friedberg herausgegeben wird. Besonders interessant sind für viele Benutzer die verschiedenen Gemeindechroniken, die vielfältige Auskünfte über die jeweilige Ortsgeschichte bieten.

Die ca. 10.000 Bände der Bibliothek sind zum größten Teil im Besitz des Landkreises, die übrigen stellte der Heimatverein Aichach als Dauerleihgabe zur Verfügung.

Die Heimatbücherei dient sowohl den amtlich in der Denkmal- und Heimatpflege Tätigen als Arbeitsbibliothek, wie sie ebenso bei vielen Privatforschern, Studenten und Wissenschaftlern an Wertschätzung gewinnt.