Home » Jugendkreistag vertritt die Belange der Jugendlichen im Wittelsbacher Land

Jugendkreistag vertritt die Belange der Jugendlichen im Wittelsbacher Land

28.11.2022

Erste Aktion: 185 klimaresistente Bäume gepflanzt

Sie sind eine wichtige Anlaufstelle für die jungen Menschen im Landkreis: Die frisch gewählten Sprecherinnen und Sprecher des Jugendkreistags (von links) Julia Siebeneicher (Realschule Mering), Ann-Sophie Werner (Mittelschule Aindling) und Sebastian Limbrunner (Realschule Mering).

Der Landkreis Aichach-Friedberg hat Schwabens ersten Jugendkreistag. Nach langer Vorbereitung kamen die 32 jungen Menschen aus dem Landkreis im Frühjahr 2022 zu ihrer ersten Sitzung zusammen. Sie wurden von ihren Schulen im Landkreis entsendet. Für seine Projekte steht dem Jugendkreistag ein jährliches Budget von 5000 Euro zur Verfügung. Unterstützt werden die Jugendlichen von Götz Gölitz und Kreisjugendpfleger Matthias Matuschka. Die Sitzungen des Jugendkreistags leitet Landrat Dr. Klaus Metzger. Er begleitet den Jugendkreistag seit dem Entstehen, weil es ihm ein echtes Anliegen ist, das politische Interesse der jungen Menschen im Wittelsbacher Land zu fördern.


Nun hat der Jugendkreistag seine drei Sprecher(innen) gewählt und seine erste sichtbare Aktion gestartet: 185 klimaresistente Baumsetzlinge – zwei Jahre alten Esskastanien, Hainbuchen, Roteichen oder Spitzahorne wurden im Kreisgut des Landkreises in Aichach gepflanzt.


1500 Euro aus dem 5000 Euro-Budget hat der JKT dafür aufgewendet. Elf der JKT-Mitglieder engagierten sich dabei in ihrer Freizeit. Unterstützt wurden sie von der Fachstelle für Klimaschutz des Landratsamts und Förster Ralf Lojewski (rechts) und Landrat Dr. Klaus Metzger.