Home » Kompostierbare Müllbeutel nicht in die Biotonne

Kompostierbare Müllbeutel nicht in die Biotonne

07.06.2022

Biotonnen werden nicht geleert und bleiben stehen, wenn eine Befüllung mit Störstoffen, wie beispielsweise den kompostierbaren Beuteln festgestellt wird.

Bild (© Landratsamt Aichach-Friedberg, Teresa Wörle): Bitte keine kompostierbaren Müllbeutel in die Biotonne

Gut zu wissen: Biotonnen werden nicht geleert und bleiben stehen, wenn eine Befüllung mit Störstoffen z. B. den kompostierbaren Beuteln festgestellt wird.

Seit einigen Jahren bietet der Handel „kompostierbare Müllbeutel“ an. Leider kommt es in der Praxis zu Schwierigkeiten bei der Verwertung: Die Anlagentechnik der Augsburger Verwertungsanlage (AVA KU), an die der Biomüll des Landkreises Aichach-Friedberg angeliefert wird, kann diese Beutel nicht verwerten, weil die Produktion der Tüten nicht auf die Anlagentechnik abgestimmt ist. In Augsburg wird der Bioabfall nämlich vergoren, nicht kompostiert. Dieser Prozess ist so schnell, dass diese „Biotüten“ nicht verarbeitet werden können und deshalb zuvor aussortiert werden müssen. Somit sind sie in der Praxis genauso ein Störstoff wie Plastik oder andere nicht kompostierbare Gegenstände, weil sie den Verrottungsprozess stören.

Sparen Sie sich das Geld und verwenden stattdessen Zeitungspapier. Legen Sie eine Lage auf den Gefäßboden, es saugt die Feuchtigkeit auf. Die Druckerschwärze auf den Zeitungen beeinflusst die Qualität des Bioabfalls nicht.

Weitere Informationen rund um die Biotonne finden Sie unter abfallwirtschaft.lra-aic-fdb.de