Betreutes Wohnen

Das Betreute Wohnen ist eine Wohnform speziell für ältere Menschen. Die eigenständige Lebensführung steht dabei im Vordergrund und wird beim Einzug in der Regel vorausgesetzt. Deshalb bietet das Betreute Wohnen auch keine Vollversorgung wie in einem Alten- und Pflegeheim.

In einem sog. Betreuungsvertrag, den Sie bei Einzug in eine altengerechte Wohnanlage neben einem Miet- oder Kaufvertrag unterzeichnen, werden Ihnen folgende Grundleistungen garantiert:

  • Ansprechpartner für Auskunft und Beratung
  • Vermittlung und Organisation von Pflege und Hilfe
  • Vermittlung von Angeboten für die Freizeit und das Gemeinschaftsleben
  • Hausnotruf

Für diese Grundleistungen berechnet der Betreuungsträger eine Monatspauschale von derzeit ca. 60 – 82 €.

Alle anderen Leistungen werden als so genannte Wahlleistungen angeboten und müssen bei Inanspruchnahme extra bezahlt werden. Dazu zählen:

  • Ambulante Kranken- und Altenpflege (Bei Pflegeeinstufung ist eine Abrechnung mit den Pflegekassen möglich)
  • Besorgungen
  • Fahr- und Begleitservice
  • Haushaltshilfen
  • Wäschedienst
  • Versorgung mit Essen

Der Bewohner kann frei wählen, von welchen Anbietern er Leistungen in Anspruch nehmen möchte. Eine Kontaktperson vom Betreuungsträger der Wohnanlage sollte bei der Organisation und Vermittlung beratend zur Seite stehen.

Übersicht Betreute Wohnanlagen im Landkreis