Medienprävention durch Medienbildung an Schulen

Der Landkreis Aichach-Friedberg unterstützt die Schulen bei der Medienprävention und Medienbildung im Umgang mit digitalen Medien. Ziel ist die Erweiterung der Medienkompetenz aller Akteure an einer Schule durch Medienbildung von Schüler/innen, Lehrkräften und Eltern. Der erfolgreichste Ansatz, wenn es um Prävention geht, setzt immer bei den Betroffenen selbst an. Es gilt ihnen die notwendigen Kompetenzen für den richtigen Umgang zu vermitteln.

Mit dieser finanziellen Zuwendung unterstützt der Landkreis Aichach-Friedberg die weiterführenden und beruflichen Schulen bei der Organisation, Durchführung und Finanzierung der dafür notwendigen medienpädagogischen Angebote mit dem Ziel:

  • Konstruktive und kritische Auseinandersetzung mit der Medienwelt zur Erweiterung der Medienkompetenz, um ein sachgerechtes, selbstbestimmtes, kreatives und sozial verantwortliches Handeln in der medial geprägten Lebenswelt zu ermöglichen.
  • Wechselwirkung zwischen virtueller und realer Welt zu begreifen und neben den Chancen auch die Risiken und Gefahren von digitalen Prozessen zu erkennen.
  • Eine gemeinsame Bearbeitung des Themas im Dialog zwischen Schüler/innen, Lehrkräften, Schulleitung und den Eltern zur Entwicklung eines schuleigenen Medienkonzepts zu fördern.

Durch die Unterstützung der Schulen bei der Medienprävention und Medienbildung sowie der Erstellung eines schuleigenen Medienkonzepts soll zugleich die Digitalisierung der Schulen fachlich unterstützt und begleitet werden.

Zur Beantragung der finanziellen Mittel stehen folgende Antragsformular zur Verfügung:

Markus Haberle
Berichtswesen, Planung, Controlling
08251/92-275
08251/92-192
Matthias Matuschka
0821/259293-25
0821/259293-69