Bildungskoordination für Neuzugewanderte

Bildungskoordination für Neuzugewanderte

Gemeinsam mehr erreichen

  • Schnittstelle zwischen Bildungsakteuren, Verwaltungen, politischen Gremien und zivilgesellschaftlichen Akteuren
  • Zentrale Ansprechpartnerin für Bildungsakteure (Kindertagesstätten, Schulen, Bildungsträger, Wirtschaft, private Bildungsträger u.w.)
  • Bedarfsorientierte und datenbasierte Analyse der Bildungsangebote für Neuzugewanderte
  • Aufbau und Moderation von Gremien und Arbeitsgruppen
  • Zusammenarbeit mit vorhandenen kommunalen Koordinierungsstrukturen, insbesondere der Integrationslotsin
  • Herstellung von Transparenz zu bestehenden Bildungs-und Integrationsangeboten
  • Beratungen für bedarfsorientiere Bildungs- und Begegnungsangebote, Förderung neuer Anbieter und Koordination der Umsetzung
  • Überregionale Vernetzung und Gremienarbeit

Die Arbeit der Koordinatorin wird von folgenden Fragen geleitet

Welche Angebote entlang der Bildungskette gibt es im Landkreis?

Wie können die Bildungsangebote für die Zielgruppe der Neuzugewanderten transparent und zugänglich gemacht werden?

Welche Erfahrungswerte bestehen mit den Bildungsangeboten und ihren Akteuren?

Wie können bildungs- und beratungsübergreifende Kooperationen nachhaltig und bedarfsorientiert gestaltet werden? 

Wie können Übergänge in der Bildungsbiografie unterstützt und optimiert werden?

 

Logo BmBF u TAB.JPG

 

 

 

 

 

Eva-Maria Teebken
Bildungskoordination Neuzugewanderte
08251/92 4864
08251/92 480 4864