Bildungskoordination für Neuzugewanderte

Bildungskoordination für Neuzugewanderte

Gemeinsam mehr erreichen

  • Schnittstelle zwischen Bildungsakteuren, Verwaltungen, politischen Gremien und zivilgesellschaftlichen Akteuren

  • Zentrale Ansprechpartnerin für Bildungsakteure (Kindertagesstätten, Schulen, Bildungsträger, Wirtschaft, private Bildungsträger u.w.)

  • Bedarfsorientierte und datenbasierte Analyse der Bildungsangebote für Neuzugewanderte

  • Aufbau und Moderation von Gremien und Arbeitsgruppen

  • Zusammenarbeit mit vorhandenen kommunalen Koordinierungsstrukturen, insbesondere der Integrationslotsin

  • Herstellung von Transparenz zu bestehenden Bildungs-und Integrationsangeboten

  • Beratungen für bedarfsorientiere Bildungs- und Begegnungsangebote, Förderung neuer Anbieter und Koordination der Umsetzung

  • Überregionale Vernetzung und Gremienarbeit


Die Arbeit der Koordinatorin wird von folgenden Fragen geleitet

  • Welche Angebote entlang der Bildungskette gibt es im Landkreis?

  • Wie können die Bildungsangebote für die Zielgruppe der Neuzugewanderten transparent und zugänglich gemacht werden?

  • Welche Erfahrungswerte bestehen mit den Bildungsangeboten und ihren Akteuren?

  • Wie können bildungs- und beratungsübergreifende Kooperationen nachhaltig und bedarfsorientiert gestaltet werden? 

  • Wie können Übergänge in der Bildungsbiografie unterstützt und optimiert werden?

 

Logo BmBF u TAB.JPG

 

 

 

 

 

Eva-Maria Teebken
Bildungskoordination Neuzugewanderte
08251/92 4864
08251/92 480 4864