Aids-Beratung und HIV-Test

Aids ist das Endstadium einer Erkrankung des körperlichen Abwehrsystems und wird durch das Virus – HIV genannt – übertragen. Es können Jahre vergehen, ohne dass man einem die HIV-Infektion ansehen kann. Das größte Ansteckungsrisiko besteht, wenn man mit dem Blut, dem Sperma oder dem Scheidensekret eines infizierten Menschen in Berührung kommt. Wer begründete Angst hat, sich angesteckt zu haben, sollte einen Test durchführen lassen.

Die Beratung beim Gesundheitsamt erfolgt anonym und die Durchführung eines Bluttestes auf HIV-Antikörper ist an den bayerischen Gesundheitsämtern kostenlos.

Wichtige Information:

  • Die telefonische Terminvereinbarung unter 08251/92-431 für den Bluttest ist zwingend erforderlich!
  • Nach der Blutentnahme wird die Blutprobe mit einem Code versehen und ohne Angabe von Namen an ein Labor verschickt. Das Testergebnis (meist nach fünf bis sechs Tagen) wird Ihnen dann in einem persönlichen Gespräch (nicht telefonisch) mitgeteilt.

Weitere Beratungsstellen in der Region und wichtige Informationen finden Sie unter

  • Zentrum für Aids-Arbeit Schwaben (ZAS)
    Anerkannte Fachstelle für den Regierungsbezirk Schwaben
    Augsburg, Schaezlerstr. 36. Telefon 0821/158081
    www.zas-schwaben.de
  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
    www.bzga.de
  • Robert-Koch-Institut (RKI)
    www.rki.de