Organische Abfälle

Organische, kompostierbare Abfälle sind getrennt vom Restmüll und anderen Abfällen zur Verwertung zu sammeln und zu entsorgen.

Biotonne

Über die Biotonne des Landkreises können Gewerbebetriebe organische Abfälle wie z.B. Grasschnitt, Laub, kleinere Zweige, Obst- und Gemüseabfälle, Eierschalen, Kaffee- und Teefilter, etc. entsorgen

Eigenkompostierung

Gewerbebetriebe können natürlich einen Antrag auf Eigenkompostierung stellen und sich von der Pflicht zur Nutzung der Biotonne befreien lassen. Voraussetzung dafür ist, dass auf dem Betriebsgelände ein Komposthaufen vorhanden ist.

Speiserestetonne

Über die Speiserestetonne können alle organischen Abfälle, die bei der Zubereitung von Speisen anfallen (z.B. Kartoffelschalen, Eierschalen) sowie Essensreste (z.B. Salate, Suppen, Soßen etc.) entsorgt werden, auch Fleisch- und Fischabfälle sowie Knochen im rohen oder gekochten Zustand. Ferner können tierische bzw. pflanzliche Fette und entpackte verdorbene Lebensmittel über die Speiserestetonne entsorgt werden.

Hotels, Gaststätten und ähnliche Betriebe die eine Speiserestetonne vorhalten bzw. vorhalten müssen, sind von der Biotonne und der Eigenkompostierung befreit.

Informationen über Ansprechpartner für Speiseresteentsorgung erhalten Sie hier...
(Verlinkung Infoblatt Entsorgung Speisereste)