Kreisfachberatung

für Gartenkultur und Landespflege

Ziel der Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege ist es, ein zukunftsfähiges Verständnis von Wohlstand in der Bevölkerung zu entwickeln, das Natur als Kulturaufgabe anerkennt und Umweltqualitäten als fundamentalen Wert in Entscheidungsprozesse und Umsetzungen integriert.

Das Bedürfnis des Menschen auf Erholung im Grünen und auf ein angenehmes Wohnumfeld ist es, das fachlicher Unterstützung bei der behutsamen Weiterentwicklung der heimatlichen Landschaft mit den eingebetteten Dörfern und Städten bedarf, um diese in gutem Zustand an die nächste Generation weitergeben zu können.

Es gilt, Orts- und Landschaftsbild wie auch Wohn- und Lebensqualität identitätsstiftend und ästhetische Qualitäten gleichsam stützend zu bewahren, zu pflegen und weiterzuentwickeln.

Sowohl den Organisationen der Gartenkultur und Landespflege als auch den Multiplikatoren und Entscheidungsträgern werden im Rahmen der Kreisfachberatung gestalterische, technische und ökologische Wege für einen (umweltgüter-) schonenden und nachhaltigen Umgang mit den natürlichen Lebensgrundlagen vermittelt.
Das Bewusstsein für landschaftliche Qualitäten und deren Verletzlichkeit wird sensibilisiert, das Verständnis und die Mitarbeit für eine gesunde Umwelt und eine intakte Natur gefördert und die Gestaltung und Pflege eines naturnahen Wohnumfeldes gestärkt.

Die Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege im Wittelsbacher Land unterstützt bürgerschaftliches Engagement zur Förderung von Landschaft, Siedlung und Heimat als unverwechselbare Qualitätsmerkmale.

Manuela Riepold
Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landespflege
08251/92-392
08251/92-380