Bodenrichtwerte 2020

Bodenrichtwerte für Grundstückswerte im Bereich des Landkreises Aichach-Friedberg

Die Bodenrichtwerte sind durchschnittliche Lagewerte für eine Mehrheit von Grundstücken innerhalb eines abgegrenzten Bereiches (Bodenrichtwertzone), für die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen.

Sie werden in Euro pro Quadratmeter Grundstücksfläche angegeben und bilden nach sachverständiger Einschätzung die allgemeine Entwicklung auf dem Grundstücksmarkt ab.

Die Bodenrichtwerte werden i. d. R.  im 2-jährigen Turnus zum Ende eines jeden Jahres mit gerader Jahreszahl ermittelt.

Des Weiteren ist zu berücksichtigen, dass sich die ImmoWertV derzeit in Überarbeitung befindet. Hier können sich Änderungen für die Bodenrichtwertermittlung ergeben.
Es ist z. B. eine außerplanmäßige BRW-Sitzung zum Stichtag 01.01.2022 (d. h. in einem Jahr!) geplant.
Weitere Informationen zum aktuellen Stand sowie die Entwürfe zur ImmoWertV (2021) können auf der Homepage des BMI eingesehen werden:

https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/gesetzgebungsverfahren/DE/novellierung-des-wertermittlungsrechts.html

Boris-Bayern.JPG

Download: Beispielauskunft


Bestellung:

Die Bodenrichtwerte zum Stichtag 31.12.2020 können über: www.boris-bayern.de 
abgerufen werden. Auf Antrag kann die Abgabe auch über die Geschäftsstelle erfolgen

Gebühren:

Einzelauskunft pro Wert: 25 €

Dauerauskunft: 200 € (Die Freischaltung erfolgt nach Zahlungseingang.)


Bodenwert- und Einwohnerentwicklung 

In dem folgenden Dashboard wird die Bodenwert- und Einwohnerentwicklung in jeder Gemeinde von 1960 bis 2020 aufgezeigt. Diese Darstellung entspricht nur grob der Bodenrichtwertentwicklung. Es ist eine verallgemeinerte Darstellung und eine Zusammenfassung von Mittelwerten ganzer Gemeindegebiete. Die Werte innerhalb einer Gemeinde wurden historisch unterschiedlich abgeleitet, z. B. die Trennung der Nutzungsarten oder die Abgrenzung von Zonen. Zusätzlich gab es Gemeindegebietsveränderungen. Aus der Abbildung kann jedoch in etwa die Preisentwicklung über einen längeren Zeitraum entnommen werden. Pauschale Aussagen zu prozentualen Preissteigerungen sind grundsätzlich nicht zulässig. 

Quelle der Einwohnerzahlen: Landesamt für Statistik in Bayern

zum Dashboard (Vollbild)

Gisela Bradl
08251/92-311
08251/92-194
Christina Vogl
08251/92-386
08251/92-194