Home » NEU: Lechradweg

NEU: Lechradweg

10.06.2022

Folge dem Fluss des Lebens

Bild (© Manuela Zitt): Eröffnung des Lechradwegs

Wie unterschiedlich die Landschaften entlang des Lechs sind und wie sehr er selbst auf seiner Reise seinen Charakter verändert, ist auf den 244 Kilometern des Lechradwegs direkt zu erleben. Der nun durchgängig beschilderte Flussradweg mit einer guten, radfahrgerechten Infrastruktur ausgestattet, ist für Biker jeder Kondition geeignet und bietet sechs Rundtouren, die auch mit dem Handbike befahrbar sind. Besonders schön ist die Fahrtrichtung von Norden ab Marxheim in Bayerisch-Schwaben, wo der Lech in die Donau mündet, flussaufwärts nach Süden, in Richtung Berge. Durchs Allgäu nach Tirol, durch die Naturparkregion Reutte ins Lechtal.

Der Lechradweg ist in fünf Etappen unterteilt. Die zweite Etappe ist 46,6 km lang und geht von Augsburg bis Landsberg und somit auch durch das Wittelsbacher Land. Der Teilabschnitt im Wittelsbacher Land führt direkt am Mandichosee und am Weitmannsee vorbei. Die zwei Badeseen sind perfekt für eine Abkühlung nach der ersten geradelten Etappe geeignet. Der Blick darf aber auch gerne ins Innere des Wittelsbacher Landes schweifen. Die einstige Uhrmacherstadt Friedberg versprüht mittelalterlichen Charme und befindet sich nicht weit entfernt des Lechradweges. Enge Gässchen laden zu einem Spaziergang durch die Altstadt und einer Tasse Kaffee ein. Der Abstecher lohnt sich! Weitere Informationen unter www.wittelsbacherland.de

Lechradweg: Eine Übersichtskarte gibt es ab Ende Juni

Eine gedruckte Übersichtskarte steht ab Ende Juni zur Verfügung. Karte und Serviceheft können über den digitalen Reiseassistenten bestellt beziehungsweise heruntergeladen werden. Den Lech-Radlern und Radlerinnen steht ab dem 30. Juni außerdem ein digitaler Reiseassistent zur Verfügung. Er informiert über die gesamte Reise mit Informationen zu spezialisierten Unterkünften (Bed&Bike, radfreundliche Betriebe), Reparaturstationen, Ladestationen für E-Bikes, lohnenswerte Sehenswürdigkeiten, wie bspw. das Lechmuseum, und Veranstaltungen. So lässt sich ganz individuell die Radreise am Lechradweg planen. Der digitale Reiseassistent funktioniert wie ein Navigationsgerät. Selbstverständlich lassen sich Route und Etappen auch offline nutzen. Mehr Informationen unter www.lechradweg.info

Projektträger ist die Allgäu GmbH. Die Umsetzung erfolgt im Rahmen des Interreg Förderprojekts „Lechradweg – Grenzüberschreitendes Modellvorhaben für E-Mobilität und Digitalisierung im Tourismus“ gemeinsam mit dem Landkreis Aichach-Friedberg und vielen weiteren Partnern.