Home » Schulunterricht am Mittwoch – keine flächendeckende Schließung

Schulunterricht am Mittwoch – keine flächendeckende Schließung

16.01.2024

Aktualisierung 5:55 Uhr: keine flächendeckende Schließung der Schulen

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Aktualisierung 5:55 Uhr: Regelung bleibt wie unten beschrieben.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Am Mittwoch (17.01.) kann es bereits in der Nacht und im Laufe des Tages örtlich zu Glatteis durch gefrierenden Regen kommen, so die Vorhersage des Deutschen Wetterdiensts. Der Bauhof des Landkreises wird ab 3 Uhr nachts auf den Kreisstraßen mehrmals mit Streusalz im Einsatz sein.

Der Schulunterricht findet dennoch in Präsenz statt. Dies hat die Koordinierungsgruppe für den Landkreis, unter der Leitung des Schulamts, am Dienstag um 18 Uhr nach den aktuellen Wetterprognosen entschieden. Insbesondere ist zu erwarten, dass die Bedingungen am Mittwoch örtlich unterschiedlich sein werden.

Ist der Schulweg zu gefährlich, kann der Schüler oder die Schülerin bei der Schule entschuldigt werden. Für alle Busschüler(innen): Sollte in Einzelfällen eine Strecke auf Grund starker Glätte nicht vom Schulbus bedient werden können, werden die Eltern gebeten darauf zu achten, dass die Kinder nicht an der Bushaltestelle stehen.

Diese Regelung würde für den 17. Januar nur angepasst, falls sich die Situation bis 6 Uhr Früh in unvorhergesehener Weise verschlechtert. In diesem Fall würde die Änderung um 6 Uhr wieder über dieselben Kanäle kommuniziert. Außerdem würde dann eine Notbetreuung an den Schulen eingerichtet.

Als einzige Ausnahme im Landkreis hat die FOSBOS Friedberg am 17. Januar Distanzunterricht angeordnet. Hier unterscheidet sich die Altersstruktur der Schülerinnen und Schüler von den anderen Schulen.