Finanzen und Rente für Frauen

Die gesetzliche Rente bleibt auch in Zukunft die wichtigste Säule der Alterssicherung. Sie wird auch in Zukunft für die meisten Beschäftigten die bedeutendste Einnahmequelle im Alter bleiben. Mit der gesetzlichen Rente allein kann der gewohnte Lebensstandard im Alter jedoch nicht gehalten werden. Besonders betroffen davon sind die Frauen. Zur gesetzlichen Rente als Kernstück treten daher zunehmend die betriebliche sowie die private Altersvorsorge.

Erschreckend ist die Tatsache, dass fast jede dritte Frau in Deutschland keine private Altersvorsorge betreibt und nicht in eine private Rentenversicherung einzahlt; vor allem junge Frauen zwischen 18 und 29 Jahren vernachlässigen diese Aufgabe, obwohl gerade sie sich aus demografischen Gründen darum kümmern müssten.

Dies ergab eine Repräsentativerhebung der R+V-Versicherungsgruppe. Zu den demografischen Gründen kommen – mit einer Problematik drohender Altersarmut – weiter Gründe für die Dringlichkeit einer frühzeitigen privaten Altersvorsorge hinzu: insbesondere die Frauenbeschäftigung in meist schlechter bezahlten Berufen und die Tatsache, dass Männer bei Renteneintritt durchschnittlich 40 Jahre, Frauen aber nur 26 Jahre berufstätig waren.

Als weitgehend statistisch gesichert gelten folgende Daten bzw. Fakten:

  • Nach dem Rentenbericht der Bundesregierung liegen die Renten für Männer durchschnittlich
    bei knapp 1.000 €, für Frauen bei nur 570 €.
  • Wer auf eine Rente über der Grundsicherung von 700 € kommen will, muss während des
    Berufslebens mindestens 12,50 € je Stunde verdienen.
  • Nach Hochrechnungen wird bei 3 von 4 der heute 35 – 50 jährigen Frauen die gesetzliche
    Rente unter dem Hartz IV-Niveau liegen. (fdp - Folge 653, S. 2)

Immer mehr Frauen sind sich jedoch der Notwendigkeit einer weiteren Absicherung bewusst und sorgen vor. Doch nur wer gut informiert ist, kann sich richtig entscheiden. Dazu wurde die Initiative „Altersvorsorge macht Schule“ ins Leben gerufen – ein in dieser Form bislang einzigartiges Bildungsangebot. Sie ist eine Initiative der Bundesregierung, der Deutschen Rentenversicherung, des Deutschen Volkshochschulen Verbandes, des Deutschen Gewerkschaftsbundes und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände.

Vor Ort gibt es Informationsveranstaltungen und viele kostenlose Einstiegs- und Intensivierungskurse. Näheres unter www.altersvorsorge-macht-Schule.de