Landratsamt
Aichach-Friedberg
Home » Sternenhimmel e.V. unterstützt Selbsthilfegruppen im Landkreis mit 7.200 Euro

Sternenhimmel e.V. unterstützt Selbsthilfegruppen im Landkreis mit 7.200 Euro

30.04.2024

Kissinger AD(H)S-Selbsthilfegruppe, der Kreuzbund Friedberg und "Diakids Schwaben" freuen sich über Spenden.

Bild (© Landratsamt Aichach-Friedberg, Teresa Wörle): Geldsegen für den guten Zweck: Strahlende Gesichter bei der diesjährigen Übergabe der „Sternenhimmel“-Spenden im Landratsamt.
Letzte Reihe (von links): Ulrich Geiger (Sternenhimmel e.V.), Sina Abel (Leiterin Betreuungsstelle und Schwangerenberatungsstelle im Landratsamt Aichach-Friedberg), Landrat Dr. Klaus Metzger, Alexander Geiger (Sternenhimmel e.V.)
Mittlere Reihe (von links): Peter Neumann und Diana Rubick von der Selbsthilfegruppe „Kreuzbund“, daneben Samira Bauer und Stefan Heier von der Selbsthilfegruppe „Diakids Schwaben“
Vorne (von links): Bettina Lehmann-Riede und Susanne Wirtz von der AD(H)S-Selbsthilfegruppe „Zappelphilip und Träumerle“

Seit 2015 ermöglicht Sternenhimmel Allgäu e.V. Landrat Dr. Klaus Metzger, ehrenamtliches soziales oder kulturelles Engagement im Wittelsbacher Land finanziell zu unterstützen. Dafür stellt der Verein heuer 7.200 Euro zur Verfügung.

„In diesem Jahr erhalten diejenigen Selbsthilfegruppen eine finanzielle Unterstützung, die kaum öffentlich wahrgenommen werden.“, erklärt Landrat Dr. Klaus Metzger und bedankt sich für die „großartige Auswahl“ bei Sina Abel, Sachgebietsleiterin der „Betreuungsstelle und Schwangerenberatungsstelle“ im Landratsamt Aichach-Friedberg.

Die Wahl fiel auf drei Selbsthilfegruppen aus dem Wittelsbacher Land, die seit vielen Jahren hoch engagiert und ein wahrer Mehrwert für unseren Landkreis sind. So durfte sich die Kissinger AD(H)S-Selbsthilfegruppe „Zappelphilip und Träumerle“ über eine Spende von 2.400 Euro freuen. Eine Idee, wie sie das Geld investieren möchte, hat Leiterin Bettina Lehmann-Riede bereits: Sie plane gerade eine Veranstaltung und ist noch auf der Suche nach einem qualifizierten Referenten.

Auch die Friedberger Selbsthilfegruppe „Kreuzbund“, die eine Anlaufstelle für Alkohol- und Suchtkranke ist, zeigt sich sichtlich glücklich über die großzügige Spende. „Durch individuelle Hilfe sollen suchtbetroffene Menschen und Angehörige gesunden und wieder eingegliedert werden in Familie, Beruf und Gesellschaft“, sagt Peter Neumann vom Kreuzbund Friedberg. Er und seine Mitstreiterin Diana Rubick möchten mit dem Geld eine Unternehmung mit Betroffenen planen und ihre Sachbuchbibliothek auffrischen.

Die dritte Selbsthilfegruppe, die sich über 2.400 Euro freuen darf, nennt sich „Diakids Schwaben“ und ist Anlaufstelle für Kinder und Erwachsene mit Diabetes Typ 1. Die engagierte Gruppe rund um Samira Bauer und Stefan Heier organisiert Treffen für Kinder, Teenies und Erwachsene für einen aktiven Austausch, bietet aber auch Fortbildungen für Kitas und Schulen an. Mit dem überreichten Geld möchten auch sie einen Referenten einladen, um das Bewusstsein rund um die Krankheit zu fördern.

Zur Spendenübergabe kamen – neben Landrat Dr. Klaus Metzger und Sina Abel – Ulrich Geiger, Vorsitzender des Sternenhimmel Allgäu e. V., und sein Sohn Alexander ins Landratsamt nach Aichach. Ulrich Geiger macht deutlich: „Genau diese Initiativen und die vielen ehrenamtlichen Helfer setzen sich in vorbildlicher Weise für das Wohl ihrer Mitmenschen einsetzen und können dadurch die Gemeinschaft stärken. Genau solche Projekte möchten wir mit unserem Verein unterstützen – und zwar in der Region!“