Bayerische Ehrenamtskarte - ein Zeichen der Anerkennung für das Ehrenamt

im Landkreis Aichach-Friedberg

Am 27. September 2011 fiel im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit- und Sozialordnung, Familie und Frauen der offizielle Startschuss für die Einführung der Bayerischen Ehrenamtskarte. In einem feierlichen Akt wurde durch Herrn Staatssekretär Markus Sackmann, in Anwesenheit von Landrat Christian Knauer, Herrn Franz Achter für sein vielfältiges Engagement im Ehrenamt, u. a. als Gauschützenmeister im Gau Aichach und als Inhaber des Ehrenzeichens des Ministerpräsidenten, die erste Bayerische Ehrenamtskarte überreicht.

Bürgerschaftliches Engagement ist ein unverzichtbarer Bestandteil und Kennzeichen einer offenen, demokratischen Gesellschaft. Wer sich ehrenamtlich engagiert, trägt wesentlich zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft bei. Im Landkreis Aichach-Friedberg sind eine Vielzahl von Bürgerinnen und Bürgern in den unterschiedlichsten Ebenen in Vereinen, Verbänden, Institutionen und Initiativen ehrenamtlich aktiv. Ohne diese Frauen und Männer würde unser Gemeinwesen nicht so funktionieren wie wir dies als Selbstverständlichkeit gewöhnt sind und unser Landkreis wäre weniger lebens- und liebenswert. Dieses unentgeltliche Engagement im Interesse des Gemeinwohls verdient höchsten Respekt und Anerkennung.

Mit der Bayerischen Ehrenamtskarte werden Bürgerinnen und Bürger geehrt, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich engagieren. Sie ist ein Instrument der sichtbaren Anerkennung der wertvollen Leistungen unserer aktiven Bürgerinnen und Bürger. Mit der Bayerischen Ehrenamtskarte ist eine Reihe von Vergünstigungen bei den staatlichen Museen und Schlössern, bei der Bayerischen Seenschifffahrt, kommunalen Einrichtungen und auch der Privatwirtschaft verbunden. Das Bayerische Sozialministerium, wie auch die beteiligten Städte und Landkreise bemühen sich laufend neue Akzeptanzpartner zu gewinnen und so die Attraktivität der Bayerischen Ehrenamtskarte weiter zu erhöhen. Allerdings sind die mit der Ehrenkarte verknüpften Vergünstigungen nur ein, zugegebenermaßen durchaus interessanter, Aspekt. Darüber hinaus weist sie den Inhaber aber auch als eine Person aus, die sich in besonderer Weise für das Gemeinwohl engagiert.

Tipp

Weitere Informationen zur Bayerischen Ehrenamtskarte unter www.ehrenamtskarte.bayern.de

StMAS.jpg
Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.