Energienutzungsplan für den Landkreis Aichach-Friedberg

Die Energie- und Treibhausgasbilanz für den Landkreis Aichach-Friedberg zeigt, dass 59 % des Endenergieverbrauchs im Landkreis für Wärme benötigt werden, davon wiederum
60 % für private Haushalte.

Allein durch die Einsparung und Steigerung der Energieeffizienz der Wärmeversorger sind die vom Landkreis beschlossenen Klimaschutzziele (55 % CO2 Minderung bis 2030) nicht zu erreichen. Vielmehr ist ein Umstieg auf CO2 ärmere Energieträger notwendig.

Um den Bürgern und den Kommunen eine Basis für ihre Entscheidung zu geben bzw. sie über die bestehenden Möglichkeiten, wie Netze, zu informieren, soll ein landkreisweites Energiekonzept erstellt werden. Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie fördert solche Energiekonzepte mit 70 %. Das Projekt wurde am 10.07.2020 gemeinsam mit den Bürgermeistern gestartet und soll bis Juni 2021 abgeschlossen sein. Die Koordination übernimmt die Fachstelle für Klimaschutz.  Mit der Erstellung des digitalen Energienutzungsplans wurde das Institut für Energietechnik an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden beauftragt.

In den kommenden Wochen  erfolgt die Erfassung der benötigten Daten bei Energieversorgern, Kommunen, Unternehmen, Wasserkraft-, Biogas- und Wärmenetzbetreibern.

DOWNLOAD Fragebogen für Unternehmen