Home » Landkreis » Klimaschutz » Projekte » Bildung

Bildung

Bücher - Bild von Pexels auf Pixabay

Umwelt- und Klimaschutz an Schulen im Wittelsbacher Land

Klima- und Umweltschutz in Schulen im Wittelsbacher Land (LEADER-Projekt 2018 - 2020)

Ökoprofit Schule Plus

Umwelt- und Klimaschutz an Schulen im Wittelsbacher Land – ÖKOPROFIT Schule

Das Projekt trägt über einen Zeitraum von zwei Schuljahren durch Workshops und Beratung vor Ort gezielt das Thema Klimaschutz in die Schulen und zu deren Trägern. Es zielt darauf ab, pädagogische Fachkräfte sowie Fachkräfte der Technik zu informieren und zu sensibilisieren. Dabei wird die Einbindung des Themas „Umwelt und Klimaschutz“ in den schulischen Alltag verstärkt und die Schulen in ihren Umweltkompetenzen gestärkt. So sollen die negativen Umweltauswirkungen, wie etwa der Ressourcenverbrauch, effektiv reduziert werden.

Es nahmen insgesamt sechs Schulen aus dem Wittelsbacher Land teil. Der Projektauftakt fand im September 2018 statt.

Im Zuge des Projektes wurden folgende Maßnahmen umgesetzt:

  • Freie Workshops für LehrerInnen und Fachkräfte in der Verwaltung und Technik zu verschiedenen umweltrelevanten Themen (z. B. Energie, Wasser, Abfall, Gefahrenstoffe)
  • Vor-Ort Termine mit den Bereichen „Pädagogik“ und „Technik“ inklusive eines Aktionstages mit regionalen Akteuren

Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) fördern das Projekt im Rahmen des vom Wittelsbacher Land e.V. umgesetzten Förderprogramms „LEADER“. Projektträger und Koordinator ist die Fachstelle für Klimaschutz am Landratsamt Aichach-Friedberg.

Zur Ermittlung eines geeigneten Umsetzungspartners wurde ein freihändiges Vergabeverfahren durchgeführt. Daraus ist die Firma Arqum GmbH als erfolgreichster Bieter hervorgegangen. Das Unternehmen erhielt deshalb den Zuschlag für die Durchführung der neun Workshops und fünf Vor-Ort-Beratungstermine je teilnehmender Schule sowie der Abwicklung der abschließenden Kommissionsprüfungen. Die Leistungen sind an den teilnehmenden Schulen sowie ggf. an anderen Veranstaltungsorten im Landkreis Aichach-Friedberg zu erbringen. Der voraussichtliche Umsetzungszeitraum des Projektes war Juli 2018 bis Dezember 2020.

"Energiekisten und Energielehrpfad" - Energie macht Schule im Wittelsbacher Land

Energie macht Schule

Energie macht Schule im Wittelsbacher Land

Bildungsinitiative

Das Projekt „Energie macht Schule im Wittelsbacher Land“ (Projektflyer) wird durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und dem Europäischen Landwirt-schaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gefördert und von der Fachstelle für Klimaschutz des Landratsamtes Aichach-Friedberg betreut.
Die Bildungs- und Aufklärungsinitiative besteht aus folgenden Maßnahmen:

Mit dem Projekt sollen die Funktionsweise und der wirtschaftliche Nutzen von energieeinsparender Modernisierung bzw. Neubau und der regionalen Energieversorgung dargestellt werden. Der Bildungs- und Wissensstand wird über den Einsatz von Energie und speziell der Erneuerbaren Energien in der Region nachhaltig gefördert.

Flyer „Energie macht Schule im Wittelsbacher Land“

Schulen aus dem Landkreis wenden sich bitte bei Interesse an:
Fatma Friedrich
Tel. 08251 92-315
fatma.friedrich@lra-aic-fdb.de

Das Projekt wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

Escape Climate Change – das interaktive Klimaschutz-Game

Klimaschutz spielerisch lernen

Escape Climate Change ist ein interaktives Spiel, welches das Thema “Klimaschutz” mit Spaß und Spannung ins Klassenzimmer bringt und auf der Idee des Escape Games basiert. Die Spieler müssen gemeinschaftlich einen finalen Geheimcode knacken, der sich innerhalb einer Box befindet. Dies gelingt nur, wenn sie zahlreiche Rätsel und Aufgaben mit Hilfe von Spürsinn, Teamwork und Klimawissen lösen. Kooperation und die Auseinandersetzung mit dem Thema “Klimaschutz” sind gefragt. Als Zeitspanne ist eine Doppelstunde vorgesehen. Vor der Durchführung des Spiels wird eine Vorbereitung (ca. 30 – 45 Min.) durch den Lehrer bzw. die Lehrerin empfohlen. Alle notwendigen Materialien (Spielanleitung, Hilfestellungen, Begleitmaterialien und Game-Guide, etc.) liegen bei.

Weitere Informationen finden sie auf der ECC-Seite:
https://www.escape-climate-change.de/ueber-uns.html

Ab Schuljahr 2021/2022 kostenlos ausleihbar bei der Medienzentrale Aichach-Friedberg (Telefon: 08251/2274) oder
online unter https://aic.medienzentrumonline.eu/

Ausleihdauer: 2 Wochen
Empfohlene Gruppengröße: 15 – 20, es sollten 5 Gruppen gebildet werden (bei mehr als 20 Teilnehmern bitte beide Escape Climate Change-Kisten ausleihen)
Empfohlene Zeitspanne: Doppelstunde
Empfohlene Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler; Lehrkräfte; pädagogische Fachkräfte
Schultypen: Mittelschule; Realschule; Berufsschule; Gymnasium
Adressierte Jahrgangsstufen: Sekundärstufe I und II ab 14 Jahren;

Energie-Quiztouren im Wittelsbacher Land

Radeln Sie entlang der beiden Touren auf den Spuren regionaler Strom- und Energieerzeuger im Landkreis Aichach-Friedberg. Sammeln Sie mit Hilfe der Schautafeln an den einzelnen Stationen des Energielehrpfades Hinweise für das Gewinnspiel und (er)fahren Sie Wissenswertes und Interessantes rund um die erneuerbare Energieversorgung im Wittelsbacher Land.

Die Energie-Quiztouren wurden ergänzend zum Energielehrpfad entwickelt, der 2014 im Rahmen der Bildungs- und Aufklärungsinitiative des LEADER geförderten Projektes „Energie macht Schule im Wittelsbacher Land“ entstand und von der Fachstelle für Klimaschutz des Landratsamtes Aichach-Friedberg betreut wird. Der Energielehrpfad umfasst ausgewählte Anlagen zur Erzeugung von Strom und Wärme aus Erneuerbaren Energiequellen und soll Jung und Alt dazu sensibilisieren.

Anschauliche Informationstafeln vor Ort sollen ein technisches Verständnis für die Funktionsweise und den Nutzen der einzelnen Stationen vermitteln.

Für jede Tour gibt es ein Energie-Quiz: Zu gewinnen gibt es u. a. Gutscheine für die Spezialitätenwirte, Eintrittskarten für das Sisi-Schloss usw.

Bitte senden Sie die Lösung mit Angabe des jeweiligen Stichworts und Ihren Daten per Mail oder postalisch an die nachstehende Kontaktadresse:

Landratsamt Aichach-Friedberg
Wirtschaftsförderung / Regionalmanagement/
Klimaschutz/Tourismus
Fatma Friedrich
Münchener Straße 9
86551 Aichach

(klimainfo@lra-aic-fdb.de)

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Infomaterial zum Thema Klimaschutz über den Verleihkatalog der Medienzentrale Aichach-Friedberg

Infomaterial zum Thema Klimaschutz finden Sie auch über den Verleihkatalog der Medienzentrale Aichach-Friedberg

Der Kochsack - Wonderbag

www.kochen-mit-wonderbag.de

www.kochen-mit-wonderbag.de

Kostenloser Verleih in Kooperation mit der Medienzentrale

  • Tragbare Tasche aus mehrlagigem Baumwollstoff, gefüllt mit Isoliermaterial.
  • Essen im Topf bis zum Siedepunkt erhitzen.
  • Topf mit Deckel in die Tasche einpacken.
  • Isolation erhält die Wärme, schonende und energiesparende Zubereitung aller Speisen.

Schulen aus dem Landkreis wenden sich bitte bei Interesse an:

Fatma Friedrich
Tel. 08251 92-315
fatma.friedrich@lra-aic-fdb.de

Energie-Spardorf
Energiespardorf Foto:®Toni_Mader

Energiespardorf Foto:®Toni_Mader

Die Fachstelle für Klimaschutz unterstützt seit mehreren Jahren die Buchung des „Energiespardorfes Bayern“, ein Projekt des Bundes Naturschutz (Naturschutz- und Jugendzentrum Wartaweil).

Im Mittelpunkt des Konzepts steht – unter fachlicher Begleitung eines Umweltpädagogen – das selbständige Erforschen von Energiethemen und deren Zusammenspiel im Umfeld einer Gemeinde.

Das Modelldorf spiegelt auf spielerische, jedoch sehr realistische Art und Weise, die Möglichkeit der Energieerzeugung, aber auch die sozialen, ökonomischen und ökologischen Komponenten einer Umstellung auf erneuerbare Energien wider.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Schulen aus dem Landkreis wenden sich bitte bei Interesse an:

Charlotte Martin-Stadler
Tel. 08251 92-365
charlotte.martin-stadler@lra-aic-fdb.de

Bildungsbündnis Klimaschutz Schulen

Stärkere Vernetzung der „Energiekompetenzen“

Die Fachstelle für Klimaschutz unterstützt öffentliche Einrichtungen und Schulen bei der Planung und Durchführung von Klima-, Energie- und Umweltschutzprojekten.

Um eine stärkere Vernetzung der „Energiekompetenzen“ und Ansprechpartner in den Schulen zu schaffen, wurde daher das Bildungsbündnis Klimaschutz-Schulen ins Leben gerufen. Die Fachstelle für Klimaschutz lädt hierzu jährlich die Klimaschutzbeauftragten der Schulen zu einem Informationsaustausch ein.

Dieser Informationsaustausch dient als Netzwerk zwischen den Schulen und der Fachstelle für Klimaschutz. Mittels dieser Plattform sollen Schulen Anregungen für Projekte erhalten und zum Nachahmen angeregt werden.