Home » Hier leben » Gesundheitsregion plus

Gesundheitsregion plus

Seit 2019 zählt der Landkreis Aichach-Friedberg zu den Gesundheitsregionenplus in Bayern.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

seit Mai 2019 ist der Landkreis Aichach-Friedberg Gesundheitsregionplus. Ich freue mich sehr, dass wir dieses wichtige Kompetenznetzwerk bei uns in der Region verankern konnten. Indem wir alle relevanten Akteure aus dem Gesundheitswesen zusammenbringen, gehen wir die Herausforderungen der Zukunft – der demografische Wandel ist nur ein Beispiel – aktiv an und erarbeiten frühzeitig Lösungen. Denn egal ob Prävention, medizinische Versorgung oder Pflege: Ihre Gesundheit, das Wohlergehen der Menschen im Wittelsbacher Land, steht für uns an erster Stelle.

Ihr

Dr. Klaus Metzger
Landrat

Die Gesundheitsregionplus ist ein Netzwerk, das als Plattform für Austausch, Koordination, Kooperation, Management und Steuerung der Akteure der Gesundheitsvorsorge und -versorgung im Landkreis Aichach-Friedberg dient. Sie bietet eine Struktur, um größere Verantwortung für die Planung und Gestaltung des Gesundheitswesens in der Region wahrzunehmen.

Zielsetzungen und Aufgaben

  • Erhalt und Verbesserung des Gesundheitszustandes der Bevölkerung im Landkreis
  • Sicherstellung und Optimierung der wohnortnahen Gesundheitsversorgung und Gesundheitsvorsorge
  • Verbesserte Vernetzung der Präventions- und Versorgungsangebote
  • Verbesserung der Qualität im Gesundheitswesen

Weitere Hintergrundinformationen zum Konzept der Gesundheitsregionplus finden Sie hier.

Struktur und Aufbau

Die Gesundheitsregionplus Landkreis Aichach-Friedberg ist eine Einrichtung beim Landratsamt Aichach-Friedberg und dabei dem Sachgebiet 33, Gesundheitsamt, zugeordnet.

Die Organisationsstruktur der Gesundheitsregionplus ist durch vier Gremien gekennzeichnet.

Gesundheitsforum

Das jährlich stattfindende Gesundheitsforum übernimmt  Management- und Steuerungsaufgaben unter der Leitung von Herrn Landrat Dr. Klaus Metzger. Im Gesundheitsforum kommen die relevanten Akteure des Gesundheitswesens im Landkreis zusammen, um die strategische Planung und Steuerung der Gesundheitsregionplus festzulegen, Bedarfe zu erheben und zu priorisieren sowie Themen zu beschließen. Aktuell nehmen 22 Akteure aus dem Landkreis daran teil.

Kommunalpolitik/-verwaltung und untere Gesundheitsbehörde

  • Landrat
  • Sachgebiet Altenhilfe, Senioren-/Behindertenberatung, Heimrecht/Pflege
  • Sachgebiet Betreuungsstelle Schwangerschaftsberatungsstelle
  • Sachgebiet Ehrenamt, Bildung und Integration
  • Sachgebiet Gesundheitsamt
  • Sachgebiet Kreisjugendamt
  • Behindertenbeauftragte Landkreis Aichach-Friedberg
  • Bürgermeistervertreter Landkreis Aichach-Friedberg

Repräsentanten der ambulanten und stationären Versorgung

  • Ärztlicher Kreisverband Augsburg
  • Kassenärztliche Vereinigung Bayerns
  • Bayerische Landesapothekerkammer
  • Kliniken an der Paar

Sozialversicherungsträger

  • AOK Bayern, Direktion Augsburg
  • BARMER Landesvertretung Bayern
  • Techniker Krankenkasse

Arbeitsgemeinschaften, Verbände, Vereine

  • Bayerisches Rotes Kreuz – Kreisverband Aichach-Friedberg
  • Bayerischer Landes-Sportverband e.V. – Sportkreis Aichach-Friedberg
  • Caritasverband Aichach-Friedberg e.V.
  • Gemeindepsychiatrischer Verbund Stadt Augsburg, Landkreise Aichach-Friedberg und Augsburg
  • Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen Schwaben
  • Patientennetzwerk Bayern (PNB)

(Weiter-) Bildungs-, Wissenschafts- und Wirtschaftsbereich

  • vhs Landkreis Aichach-Friedberg e.V.

Eine gemeinsame Geschäftsordnung trat am 5. November 2019 in Kraft.

Steuerkreis

Der Steuerkreis ist ein vorbereitender und begleitender Ausschuss zum Auf- und Ausbau der Gesundheitsregionplus. Neben dem Landrat und der Geschäftsstellenleiterin ist auch die Leitung des Gesundheitsamts vertreten.

Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle hat schwerpunktmäßig die Funktion der Koordinierung zwischen den Gremien sowie deren inhaltlichen und organisatorischen Begleitung. Die Geschäftsstellenleitung bereitet dazu unter anderem Sitzungen in Absprache mit den Vorsitzenden bzw. Moderatoren der Arbeitsgruppen vor und stellt die Aktivitäten der Gesundheitsregionplus öffentlichkeitswirksam dar. Außerdem werden von ihr alle durchgeführten Maßnahmen dokumentiert bzw. evaluiert.

Arbeitsgruppen

In themenbezogenen Arbeitsgruppen werden schwerpunktmäßig die beschlossenen und priorisierten Themen des Gesundheitsforums bearbeitet. Ziel der Arbeitsgruppen ist die Entwicklung und Implementierung von passgenauen Lösungen, möglichst unter Beteiligung der entsprechenden Zielgruppen. Daher setzen sich die AGs aus unterschiedlichen Mitwirkenden des Landkreises zusammen. Es werden die Handlungsfelder Prävention und Gesundheitsförderung, Gesundheitsversorgung und Pflege bearbeitet.

Themenfelder und Arbeitsgruppen

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Arbeitsgruppen und Hintergründen in den drei Themenfeldern:

Wenn Sie Interesse haben an einer der Arbeitsgruppen mitzuwirken, wenden Sie sich an die Geschäftsstelle der Gesundheitsregionplus.

Christina Hüßner

Geschäftsstellenleiterin Gesundheitsregionplus
08251/92-492